NEWSLETTER - DECEMBER 2011/JANUARY 2012


Evangelisch-Lutherische St. Markusgemeinde

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427


Dezember 2011/Januar 2012

Immer ein Lichtlein mehr
von Matthias Claudius (1740-1815)

Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
dass er leuchte uns so sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Und um den Kranz welch ein Schimmer,
und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen!

Dieses schöne Gedicht spricht davon, dass die Dunkelheit überwunden werden kann. Wo Licht ist, da weicht die Dunkelheit. Von dieser Symbolik lebt die Advents- und Weihnachtszeit.

So leuchten auch wir.... Und so leuchtet die Welt langsam der Weihnacht entgegen.“

Zuerst habe ich beim Lesen dieser Verse gedacht: Ja, es wäre schön, wenn es so sein würde, dass die Welt der Weihnacht entgegen leuchtete. Denn in dieser Welt leuchtet doch in diesem Moment recht wenig. Überall hängen die dunklen Wolken eines Zusammenbruchs, oder doch wenigstens einer heftigen Wirtschaftskrise. So meine erste Reaktion. Aber dann habe ich gedacht, dass es ja wohl an mir liegt, ob ich in diesen Tagen das Licht der Weihnacht für mich entdecke, es annehme und weitergebe. Gerade wenn es dunkel wird, ist Licht gefragt.

Zu Weihnachten wird eine Botschaft verkündet, die man so übersetzen kann: Lass Dir das Licht schenken! Vergiss für einen Augenblick das mühsame Selber-Leuchten-Wollen! Komm, wärme Dich am Licht der Weihnacht! Lass es Dir lieb werden. Mach es Dir vertraut. Lass Dich ergreifen. Das Licht Gottes knipst man nicht an. Es wird mit dem Herzen ergriffen. Bewahre es darin. Du findest es in der Krippe. Christus ist das Licht der Welt. Und wer sich mit diesem Licht verbindet, so sagt Jesus Christus, „der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.“ (Johannes 8,2)

Für dieses Licht bin ich dankbar. Auf dieses Licht hin will ich leben, besonders in diesen Tagen. Und ich hoffe und will darum bitten, dass dieses Licht Christi auch aus mir leuchtet.

Es gibt ein Licht, dass stärker ist als jede Finsternis. Darum geht es zu Weihnachten. Ein guter Grund, fröhlich zu sein und zu feiern.

„Das Licht scheint in der Finsternis“ (Johannes 1,5a), lasst es uns ergreifen.

Eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit wünscht Ihnen

Ihr Pastor
Hardo Ermisch


Bekanntmachungen

Freud und Leid
Aus diesem Leben abberufen wurden Frau Mona Ickert und Herr Heinz Bliefernich. Wir bitten den Herrn, die Verstorbenen in Gnaden anzunehmen und ihre trauernden Angehörigen mit dem Mantel seines Trostes zu umhüllen.

Besondere Gottesdienste und Veranstaltungen

4.Dezember - Gottesdienst zum 2.Advent mit adventlicher Bläsermusik gespielt von den „Edelweissmusikanten“

6.Dezember - Gemeindeweihnachtsfeier, zu der Frauenkreis und Chor einladen, mit Weihnachtsgeschichten und Weihnachtsliedern. Wir würden uns freuen, wenn zum anschließenden Kaffeetrinken weihnachtliches Gebäck mitgebracht werden könnte. Beginn 19:30 Uhr im Erdgeschoss der Kirche.

11.Dezember - Deutscher Gottesdienst mit einem deutschen Weihnachtsprogramm der Sonntagsschulkinder. Anschließend Kaffee und Kuchenverkauf. Beginn 9:30 Uhr

18.Dezember - 16:00 Uhr Weihnachtsgottesdienst in der St. Paulskirche (1130 Jervis Street) mit dem Männergesangverein Lyra“

Heilig Abend (24.Dez.) 15:30 Uhr und 18:30 Uhr Deutsche Christvesper / 17:00 Uhr Englische Christvesper

1.Weihnachtstag (25.Dez.) 9:30 Uhr Deutscher Gottesdienst

Boxing Day (26.Dez.) 10:00 Uhr Englischer Familiengottesdienst

Silvester (31.Dezember) 19:00 Uhr Deutscher Gottesdienst zum Jahresschluss mit Feier des Heiligen Abendmahls

Sonntag, 1.Januar (Neujahr) 10:00 Uhr Deutscher Gottesdienst

Mitarbeiter gesucht
In diesen Tagen wird das Nominierungskomitee zusammenkommen, um Vorschläge für die Mitarbeit im Kirchenvorstand zu sammeln. Fünf Plätze im Kirchenvorstand müssen neu besetzt werden. Meine Bitte an Sie, unsere Mitglieder ist, zu überlegen, wen Sie vorschlagen könnten, wen Sie für geeignet halten.

Die Gemeinde ist auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Als Gemeinde sind wir wie eine Familie, in der jeder bereit ist, seinen Teil beizutragen, damit die Familie wachsen und gedeihen kann.

Der Pastor und die Pastorin haben in ihrem Bereich eine wichtige Aufgabe zu erfüllen, aber das Leben und Bestehen einer Gemeinde steht und fällt mit der Bereitschaft der Mitglieder für ihre Gemeinde und deren umfangreiche Aufgaben dazusein, sie zu unterstützen und Verantwortung zu übernehmen.

Mit den Worten aus Psalm 100,2: „Dienet dem Herrn mit Freuden“, möchte ich Sie bitten, einer eventuellen Anfrage mit Offenheit zu begegnen. Je mehr mitarbeiten, um so größer die Freude, um so lebendiger das Leben in der Gemeinde.

Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie mich an: 604-874-8427.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören.



St. Mark’s Evangelical Lutheran Church

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-299-8434


December 2011/January 2012

The angel went to her and said, “Greetings, you who are highly favored! The Lord is with you.” (Luke 1:28)

Dear friends,

How many times have we heard these words, have we read the greeting of the angel. How many times did we just continue without realizing the tremendousness of this moment. We use to be amazed about the angel that appears but actually with the greeting the divine interruption begins. For every Jewish reader the disturbing moment would not have been the angel appearing but the greeting the angel offers to a woman. In Jewish culture it was unthinkable that a stranger would present his compliments to a woman. But the divine interruption turns things upside down – just as Maria sings in her song of praise: “He has brought down rulers from their thrones but has lifted up the humble. He has filled the hungry with good things but has sent the rich away empty.” (Luke 1:52-53).

What do we wait for in the time of Advent? Sometimes I feel we wait to become aware of the divine interruptions in our world. Just like people have waited for thousands of years we wait for the Prince of Peace, the Counselor, the eternal father, the strong God. We wait for the one who heals the wounds of this world, the wounds of our lives, the one who feeds the hungry, and brings justice to all who are oppressed. These hopes, this waiting we share with the whole world, with Christians and Non-Christians. Our fears and hopes, our dreams and longings are not so different – just we know that we have a God who cares; A God who comes to live with us so that we can live with him and do not lose hope in the world that surrounds us.

In the Advent and Christmas time we remember that we still wait for the fulfilling of his promise of peace and justice in this world, but we also remember that God comes – comes to interrupt the hopelessness, to interrupt the man-made-rules, to give hope, love and peace to everyone who reaches out to him.

In His Love,
Pastor Kristina Breit


ANNOUNCEMENTS

YOUTH CALENDAR

December 2 Broadway Skytrain Station outreach – Prep and prayer time at 6:30pm

December 9 An evening with Domz

December 11 Bake Sale Sunday

December 16 Christmas Party of Youth Group with guests

January 6 Broadway Skytrain Station outreach – Prep and prayer time at 6:30pm

January 13 Mine, Yours, Ours? - Surprise night with different activities

January 20 “Download” – Theme night

January 27 Mission fest: Local community – Global opportunity

January 29 Bake Sale Sunday

Every first Sunday of the month is our English Communion Service with Potluck Lunch to follow.

Christmas Eve - 5:00 pm English Service with special Music.
December 26th – 10:00 am – Family oriented Service on Boxing Day

January 1st – 2:00 pm – New Years Day Service: “Celebrating God’s Church in Vancouver” – In Philippians 2:2 Paul implored: “...make my joy complete by being of the same mind, maintaining the same love, united in spirit, intent on one purpose.” ... For too long we as church have positioned ourselves as adversaries to our communities rather than trying to serve it. Maybe it is time we began blessing the city by blessing those who have given themselves to the city! – We invite to worship and celebrate together with Christians of East Vancouver, to get to know each other and listen to David Macfarlane, Director of National Initiatives, Billy Graham Evangelistic Association. Location to be announced.

For further information and car-pooling possibilities call Pastor Kristina Breit (604-435-5950) or email pastor.breit@stmarkschurch.ca

January 8th 2012 – 11 am English Service: We have a special Christmas Season Service with special music, baptism and Potluck lunch to follow.

German Sunday School during the German service - December 18th and January 15th.

Christmas play in German - December 11th in the German service at 9:30 with Bake Sale of the youth after the service.

December 6th - 7:30pm – Christmas Celebration of the Ladies Group and the Church Choir in the Church Basement (in German). Everyone is invited.

MISSIONS FEST 2012 – Be sure and mark January 27-29 in your calendars. The Theme is “Local Commmunity – Global Opportunity” Excellent Speakers, Seminars & Exhibits at the Vancouver Convention & Exhibition Centre. Program Guides are available in the Church Foyer.

English Bible Study meets on December 20th and January 17th.

Young Adult Bible Study meets on December 7th and on January 4th.

College and Career Bible Study meets on January 25th.

Freudenquell Ladies meet on December 19th and January 16th.

Family and Friends Group meets on December 3rd and January 7th.

God came to live with us so that we could live with him.