NEWSLETTER - DECEMBER 2007/JANUARY 2008


Evangelisch-Lutherische St. Markusgemeinde

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427



Dezember 2007 / Januar 2008

Liebe Gemeinde, liebe Freunde,„So seid nun geduldig, liebe Brüder, bis auf den Tag, da der Herr kommt. Siehe, ein Ackermann wartet auf die köstliche Fruch tder Erde und ist geduldig darüber, bis sie empfange den Frühregen und Spätregen. Seid auch ihr geduldig und stärket eure Herzen; denn der Herr kommt bald.“  Jakobus 5,7-8

Die Geduld ist kein schlechtes Thema für den Advent, die Zeit des Wartens, die Zeit der Ankunft Gottes. Die Kinder müssen warten bis zum Heiligen Abend oder gar bis zum Morgen des Weihnachtstages, bevor sie die richtig großen Geschenke auspacken dürfen – ein Zeichen des Wartens ist der Adventskalender. Jeden Tag nur ein Türchen! Manch ein Erwachsener wird auf die Feiertage warten, die Ruhe und Einkehr versprechen. In dieser Zeit ist unsere Geduld also besonders gefordert. Seid geduldig, heißt es; und gegeben wird ein Beispiel aus der Landwirtschaft: der Bauer wartet auf die Frucht, bis sie aus der Erde kommen kann.

Auch das kein schlechtes Beispiel, muss doch die Frucht angelegt sein, damit etwas dabei herauskommen kann; es muss ein Same gesät sein, eine Knolle vergraben, eine Zwiebel gesetzt. Und das ist lange vor der Ernte geschehen. Die Geduld also wird nicht auf etwas Leeres hin empfohlen. Der Bauer weiss ganz genau worauf er wartet, war er doch selber dabei, als gesät worden ist. Das unterscheidet ihn von dem, der seine Hoffnung auf ein Hirngespinst setzt. Gottes Zeichen sind in unsere Herzen gesät worden und das Warten auf seine endgültige Durchsetzung ist kein planloses Warten, sondern ein Hoffen und das Wissen: Gott will zu uns kommen in seiner ganzen Fülle.

Deswegen schreibt Jakobus: Seid auch ihr geduldig und stärkt eure Herzen. Woher sollte diese Stärkung denn kommen, wenn nicht aus jenem Wissen, aus jener Erfahrung, aus jenem Versprechen? Gottes Samen ist gesät, wie es Paulus im 1.Korintherbrief 15,43 schreibt: „Es wir gesät in Niedrigkeit und wird auferstehen in Herrlichkeit. Es wird gesät in Armseligkeit und wird auferstehen in Kraft.“ Wenn wir es also diesem Bauern gleichtun wollen, dann werden wir mit frohem Herzen unsere Arbeit an dem Acker weiterführen, auch wenn wir darauf noch nichts sehen können. Aber wir wissen um den Lohn, der uns erwartet, wenn die Frucht aufgegangen ist. Bis dahin heißt es, den Acker zu pflegen und ihn nicht verkommen zu lassen, damit die Vorüberziehenden, die nichts von dem Samen wissen, sagen können: „Seht her, was ist das für ein schönes Stück Land. Der Mensch, der dieses hier bebaut, weiß wohl um die Fruchtbarkeit des Bodens.“

Auch das ist Advent.Gott kommt, er schenkt sich uns in seinem Sohn. Wir erwarten ihn voller Hoffnung und Spannung. Wie wird es sein, wird sich etwas ändern, werden wir uns ändern? Wir haben die Verheißung, dass er alles neu machen wird, darauf vertrauen wir und loben Gott.Ich wünsche Ihnen eine frohe, gesegnete Advents- und Weihnachtszeit und ein von Gott gesegnetes guten Neues Jahr 2008,

Ihr Pastor,
Hardo Ermisch



Bekanntmachungen

Freud und Leid
Es wurden getraut und haben den Segen des dreieinigen Gottes für ihre Ehe erhalten Herr Galen Rigter & Frau Tschesja Hutchinson, Herr Dirk Haack & Frau Cornelia Benz. Wir bitten den Herrn, den gemeinsamen Lebensweg dieser Paare zu segnen.Er verstarben Frau Brigitte Franz, Herr Helle Hvam, Herr Wilhelm Kollosche und Frau Elfriede Hadland. Wir bitten den Herrn, die Verstorbenen in Gnaden anzunehmen und ihre trauernden Angehörigen mit dem Mantel seines Trostes zu umhüllen.

Gottesdienst und Veranstaltungen in der Advents- und Weihnachtszeit

1.Dezember  -  Weihnachtsbasar im Erdgeschoss der Kirche von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr 4.Dezember  -  Gemeindeweihnachtsfeier, zu der Frauenkreis und Chor einladen, mit Weihnachtsgeschichten und  Weihnachtsliedern. Wir würden uns freuen, wenn zum anschließenden Kaffeetrinken etwas weihnachtliches Gebäck mitgebracht werden könnte. Beginn 19:30 Uhr im Erdgeschoss der Kirche.9.Dezember  -  Gottesdienst zum 2.Advent mit adventlicher Blasmusik gespielt von den „Edelweissmusikanten“16.Dezember  -  Gottesdienst in deutsch-englisch mit unserem Chor und dem Weihnachtsprogramm der Kinder unserer Sonntagsschule. Anschließend Kaffee und Kuchenverkauf. Beginn 9:30 Uhr
                          
23.Dezember  -  9:30 Uhr deutscher Gottesdienst in unserer Kirche
16:00 Uhr Weihnachtsgottesdienst in der St. Paulskirche (1130 Jervis Street) mit dem MGV Lyra

Heilig Abend (24.Dez.) 15:30 Uhr und 18:30 Deutsche Christvesper / 17:00 Uhr Englische Christvesper    
                       
1.Weihnachtstag (25.Dez.) 9:30 Uhr Deutscher Gottesdienst
11:00 Uhr Englischer GottesdienstSonntag,

30.Dezember 10:00 Uhr Englischer Gottesdienst
!! An diesem Sonntag ist kein deutscher Gottesdienst !!

Silvester (31.Dezember) 19:00 Uhr Deutscher Gottesdienst zum Jahresschluss mit Feier des Heiligen AbendmahlsDienstag,

1.Januar (Neujahr) 10:00 Uhr Deutscher Gottesdienst

Bibelkreise im Dezember 07/ Januar 08

4.Dezember Bibelkreis Kube
6.Dezember / 17.Januar Bibelstunde in der Kirche
Bibelkreis Freiberg
10.Dezember / 14.+28.Januar Bibelkreis Obieglo
18.Dezember / 15.Januar Bibelkreis HempelmannMännerfrühstück
Die Männer treffen sich am 15.Dezember und 19.Januar jeweils um 7:00 Uhr im ABC Country Restaurant, 6500 E Hastings Street, Burnaby.


St. Mark’s Evangelical Lutheran Church

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-299-8434



December 2007/January 2008

“And you, child, will be called the Prophet of the Highest. To give light to those who sit in darkness and the shadow of death. To guide our feet into the way of peace.” Luke 1:76a+79

Dear Friends,

“I am so glad…   He was not born in some rich place bed.  I am so glad to know it was a lowly place, instead.  A place where soft eyed cows and sheep were sheltered and were fed.  For to the country-born of earth a stable will ever be a wholesome place.  Where night comes down with its tranquility.  A place of heart’s ease and content.  For all who choose to see.  And so like to think of Him, first opening His eyes in the good elemental place beneath the friendly skies.  That the men of fields could find Him there, as well as the great and wise…  As well as the great and wise…”

This poem written by Grace Noll Cromwell has wisdom for each one of us.  Finding the Christ Child is not different today than it was 2000 years ago.  There are still people who when asked to let Him in simply state that there is no room for Him in their lives.  Their lives are too full of multi-purposed work and activity that they must decline His entrance into their lives.  There are still King Herods who have great anxiety that His entrance into their lives would mean a drastic change.  They go to great lengths to make sure that He will not bother them.  There are still the shepherds who are surprised that they should be chosen to come and enter into the JOY of His presence.  They are so full of wonder and excitement that they cannot keep the good news for themselves but must go out and tell others.  There are still the wise men who are attentive to the world around them and recognize the sign of His presence into this world and go to find Him. 

It is interesting to think about these different reactions to the birth of Jesus.  Advent is a good time to contemplate just what is OUR reaction to the birth of Jesus into our world.  We can stand before the door of the stable and look in and realize: Christmas is not just celebration and gift giving. It is much, much more.  The One who is called the Prophet of the Most High comes to us in the humbleness and lowliness of a newborn baby to change our lives forever.  Can we even begin to understand how great the love of God is for each and every one of us.   He wants to bring light into the darkness of this earth.  Even light into the shadows of death and destruction.  He wants to guide our feet into the way of peace.  Peace that is beyond any understanding!  Jesus – who is “Immanuel” meaning, “God with us” comes down to our level of life.  With God nothing is impossible and we see it in the impossibility of the birth of His only son Jesus who is salvation for the world.  Christmas is the intervention of God’s presence among all people.  We are allowed to begin to grasp the mystery of this profound truth. The coming of Jesus is soon drawing near,

There’s only one life and when comes the last call,
We’ll find that the Bible was true after all.Blessings for each one of you for this Christmas time and for the discovery of the immense love of God in your life in the New Year.

In His love,
Carole Gerber   


ANNOUNCEMENTS

YOUTH CALENDAR  

December 7 Broadway Station Outreach - Meet at 6:30 for Prep and Prayer.            
December 14 7:00pm Christmas Dinner and Celebration with Youth, Young Adults, College & Career. Also: Last Confirmation Class of the year
December 16 Bake Sale
January 11 Broadway Station Outreach. Confirmation Classes start up again
January 18 Night-Time Ski & Snowboard Time
January 25 Youth Rally at Missions Fest
January 27 Bake Sale

“APEX SKI RETREAT”- FEBRUARY 15 TO 17
- Time to Register is Now

Be sure to check out our Christmas Bazaar on December 1st at 10:00am to 2:00pm. Lots of treasures and lots of Fun!

On the 3rd Advent SundayDecember 16th, 9:30am is a “Combined Service” with Children’s Christmas Play and Bake Sale.

Christmas Eve (December 24th) - English Service at 5:00pm

Christmas Day (December 25th) – English Service at 11:00pm

Sunday, December 30th - English Service at 10:00pm (NO German Service)

Be sure to come to the English Communion Service on the first Sunday of the month as we enjoy fellowship with a potluck lunch following the service.
  
A Contemporary Service is on January 20 at 11:00am - Music from Michael & Band 

MISSIONS FEST 2008 – Be sure and mark January 25-27 in your calendars 
Theme is “For Such A Time As This” Excellent Speakers, 140 Seminars & 230 Exhibits at the Vancouver Convention & Exhibition Centre. Program Guides are available in the Church Foyer.

English Bible Study - December 18
Christmas Celebration 
January 22 “Women of the Bible”

Young Adult Bible Study
- December 14 Youth Christmas Celebration 
January 9 “Our Encounter with Jesus”

College & Career Bible Study
- December 14 Youth Christmas Celebration 
January 30 “Walking the Talk”

Freudenquell Ladies - December 17 Christmas Celebration & Special Music
January 21 “Challenges of the New Year”

St. Mark’s Ladies Group invites everyone to German Christmas Celebration with the Choir on December 4 – 7:30pm

“TO GOD BE THE GLORY”   SHOULD BE OUR THEME…  OUR MOTTO…  OUR PURPOSE…  OUR GOAL!