NEWSLETTER - NOVEMBER/DECEMBER 2013 JANUARY 2014


Evangelisch-Lutherische St. Markusgemeinde

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427


November 2013 - Januar 2014

Die Stille schützen

Der Mensch spannt Telefondrähte
quer durch die ganze Stadt
und gibt keine Ruhe,
ehe er nicht die ganze Welt
in Rufweite hat.
Das Radio,
das keiner Drähte bedarf,
reizt und spornt zu noch mehr Geschwätz.

Wo bleiben die Erfinder?
Wir brauchen dringend Erfindungen,
die zu Stille verhelfen,
sie schützen, sie retten.

Liebe Gemeinde und Freunde,

Dieser Text ist mir kürzlich in meinem „Kloster-Jahresbuch“ begegnet. Als Helder Camara diese Worte schrieb, gab es die Informationstechnologie von heute noch nicht, die für viele eine totale Vernetzung für 24/7 bedeutet. Der Zwang und Druck vernetzt zu sein, ist hoch. Wer nicht vernetzt ist, gilt leicht als rückständiger Außenseiter, als technologie- oder fortschrittsfeindlich. Ich weiß wohl, dass die Informationstechnologie heute zu unserem Leben gehört und vieles erleichtert. Was ich als Gefahr sehe, ist die totale Ruhelosigkeit. Mir begegnen gehetzte Menschen. Selbst unter den Senioren entdecke ich chronische Angespanntheit bis hin zur Überspanntheit und gelegentlich damit verbundener Aggressivität.

„Erfindungen, die zur Stille verhelfen“. Es gibt sie. Gottesdienst, Andacht, Gebet, Meditation oder Besinnung. In den dunklen Monaten des Jahres, in denen wir mehr Zeit in unseren Wohnungen verbringen, können wir uns solche Oasen der Ruhe schaffen, die uns neu mit dem Leben und der Quelle des Lebens verbinden. Das Leben ist zu schön und zu kurz, um sich hetzten zu lassen. Wer nur im Schnellzug fährt, an dem rast das Leben vorüber, ohne dass man etwas erkennen könnte oder es zu einer wirklichen Begegnung käme.

Es gibt Übungen
auf dem Weg zur Stille.

Den Regen am Fenster hören
und nichts hören wollen
als das Schlagen der Tropfen.

Tag um Tag schauen,
wie eine Zimmerpflanze wächst
oder eine Blume sich öffnet.

Nichts sehen als das Licht
in der Farbe eines Blattes.

Einen Spinnwebfaden,
vibrierend im Licht,
sehen, lange Zeit.

Nichts erwarten,
nur mit allen Sinnen
dort sein, wo das geschieht.

Wo dein Leben, Gott,
lebt mitten in den Dingen. (Jörg Zink)

Möge Gott uns segnen mit Ruhe und Stille in der Eile unserer Tage und mit Frieden am Ende der Zeit.

Ihr Pastor Hardor Erimisch


BEKANNTMACHUNGEN

News from Church Council

During the meeting in October Pastor Breit informed church council that she plans to move back to Germany when her term as minister of our congregation ends in September 2014. She is going to apply for a position in her home church, the „Rheinische Landeskirche“, for several reasons, which include personal and family reasons. It also became evident over the last year that our congregation will not have the financial basis to support two full-time pastors in the future.

Pastor Breit is soon going to enter the calling process in her home synod in Germany. That means that there are exciting but also challenging times ahead of her. It is our prayer that God will bless Pastor Breit and lead and guide her into her new ministry in Germany.

We as congregation have to restructure our ministry according to our abilities. For that we need your prayers, your understanding, but also your help and support.

Freud und Leid

Das Sakrament der Heiligen Taufe empfingen Philip Damberg, Olivia Obermeier, Isaak und Isabella Epting. Möge der Herr den Lebensweg der Kinder segnen und Eltern, Paten und Großeltern Weisheit geben, ihnen im lebendigen Glauben an Jesus Christus Vorbild zu sein.

Es wurden getraut und haben den Segen des dreieinigen Gottes für ihre Ehe erhalten Frau Nicole Schmidt und Herr Patrick Moran. Wir bitten den Herrn, den gemeinsamen Lebensweg des Paares zu segnen.

Aus diesem Leben abberufen wurden Herr Michael Abdelmalik und Frau Ira Cleary. Wir bitten den Herrn, die Verstorbenen in Gnaden anzunehmen und ihre trauernden Angehörigen mit dem Mantel seines Trostes zu umhüllen.

Besondere Gottesdienste und Veranstaltungen

24.November Deutscher Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl und Gedenken der Verstorbenen

8.Dezember Gottesdienst zum 2.Advent mit adventlicher Bläsermusik gespielt von den „Edelweissmusikanten“

16.Dezember 9:30 Uhr Deutscher Gottesdienst mit einem Weihnachtsprogramm der

Sonntagsschulkinder in deutscher Sprache. Anschließend Kaffee und Kuchenverkauf.

22.Dezember 16:00 Uhr Weihnachtsgottesdienst in der St. Paulskirche (1130 Jervis Street) mit dem „ Männergesangverein Lyra“

Heilig Abend, 24.Dezember 15:30 Uhr und 18:30 Uhr Deutsche Christvesper 17:00 Uhr Englische Christvesper

Weihnachtstag, 25.Dezember 9:30 Uhr Deutscher Gottesdienst (kein englischer Gottesdienst)

Sonntag, 29..Dezember 10:00 Uhr Englischer Gottesdienst

Silvester, 31.Dezember 19:00 Uhr Deutscher Gottesdienst zum Jahresschluss mit Feier des Heiligen Abendmahls

Mittwoch, 1.Januar 2013 10:00 Uhr Deutscher Gottesdienst

Besondere Veranstaltungen

26. und 28.November 10:00 Uhr Adventskranzbinden

30.November 10:00 Uhr Basar

3.Dezember - Weihnachtsfeier, zu der Frauenkreis und Chor einladen, mit Weihnachtsgeschichten und Weihnachts-liedern. Wir würden uns freuen, wenn zum anschließenden Kaffeetrinken weihnachtliches Gebäck mitgebracht werden könnte. Beginn 19:30 Uhr im Erdgeschoss der Kirche.

22/23/24.Januar Gott und die Welt – Glaube im Alltag

Gesprächsreihe unter dem Thema: „Alltägliches“ im Erdgeschoss der Kirche

och, 22.Januar: 10:30 Uhr „Alt und Jung vertragen sich nicht“

Donnerstag,23.Januar: 10:30 Uhr „Wenn andere über uns sprechen“

Freitag, 24.Januar: 10:30 Uhr „Erfüllter Alltag“ (Wie wir dem Alltag mehr Sinn geben können.)



St. Mark’s Evangelical Lutheran Church

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-299-8434


November/December 2013/January 2014

In him was life, and that life was the light of all mankind. (John 1:4)

Dear friends,

It is common knowledge: without light no life. Plants, animals and humans wouldn’t be able to exist without light. Science was even able to proof that the cells of our body can store light.

The months of November, December and January belong to the darkest season of the year. At the same time it is the season when we remember that the “light of the world” has come to us. This light is like a “nightlight” we use in our homes. It is a light that shines even into the darkest spots of our lives. A light that gives new life in spots and areas of our lives that seemed to be dead.

And this light is different than our “nightlights” or “flashlights”. It is a light that can’t and won’t be put out or extinguished. It’s a light that continues to shine despite all darkness of the world, and continues to create, give and renew life despite all death and destruction.

Jesus’ birth and his words and actions remind us that we are not alone. God has not forgotten about his world. He continues to care, to care about each single person and continues to shows how to find strength, comfort, peace and joy even when circumstances are difficult.

I invite you to remind yourself and others during this dark time of the year to lighten candles. The light of the candles can once more remind us of the light of the world, Jesus Christ, has come and continues to be present among us. He wants to shine into our lives and wants to lighten our darkness. Yes, he wants to become part of us just like the natural part becomes part of us and is stored in us. God wants to implant himself as light and new life in us so that we can trust the message of the arriving savior: Don’t be afraid. God is with you.

In His Love,
Kristina Breit


ANNOUNCEMENTS

Every first Sunday of the month is our English Communion Service with Potluck Lunch to follow.

November 17th 11:00 am – Contemporary Service

November 24th 11:30 am – English Service

December 15th 9:30 am – Combined Service with Christmas Play of the Sunday School

December 22nd 11:00 am – “Nearing Christmas” – an Advent service “out of the ordinary”

Christmas Eve, Dec. 24th 5:00 pm - English Service with Special Music.
Sunday, December 29 10:00 am - English Service (NO German Service)

Christmas Bazaar
November 30th - 10:00am to 2:00pm - Helpers are always welcome!

The binding of the Advent wreaths will be on November 26 and 27 starting at 10:00 am.  Help would be most welcome on November 29 to prepare everything and also after the Bazaar on November 30 to get things back into order. 

Pre-order for fresh Advent-wreath and for help Carole (604-299-8434) or Pastor Kristina (604-435-5950).

German Sunday School
Is held during the German service November 17
th and January 18th.

The Christmas play is on December 15th in the Combined service at 9:30. Children, who are interested to join in, please contact Kecia Boecking (604-988-1356) immediately. After the Service will be the Bake Sale.

Bible Studies and Groups

English Bible Study meets on November 19, December 17 and January 21.

Women’s Bible Study meets on November 13, December 11 and January 15. – If you are interested to join in, please contact Kecia Boecking (604-988-1356)

The Men’s Bible Study meets in the Old Parsonage – please contact René Boecking (604-988-1356) for the meeting dates if you would like to join in.

Freudenquell Ladies meet on November 18, December 16 and January 20 – Treasures of Joy.

Family and Friends Group meets on November 2, December 7 and January 11 – we finish the Parenting Children Course in the November and December meetings. Everybody can join in since the sessions are closed up units and can be understood in themselves.

God’s presence with us is one of HIS greatest presents to us.