NEWSLETTER - NOVEMBER/DECEMBER 2008/JANUARY 2009


Evangelisch-Lutherische St. Markusgemeinde

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427


November/Dezember 2008/Januar 2009

Ein Wort für die dunkle Jahreszeit

Liebe Gemeinde, liebe Freunde,

 Wir leben hinein in den Herbst, der bald dem Winter Platz machen wird. Für uns in British Columbia bedeutet dies, dass die dunklen Tage mit viel Wolken und Regen auf uns zukommen. Viele wird es in dieser Zeit zu Sonne und Licht in den Süden oder nach Hawai ziehen. Wir brauchen beides für unser Leben und zu unserem Wohlbefinden.
Was für den Körper gilt, gilt ebenso für die Seele. Auch sie braucht Licht, um gesund zu bleiben.
Im 2.Brief des Petrus spricht der Apostel davon, dass wir auf Gottes Wort achten sollen „als auf ein Licht, das da scheint an einem dunklen Ort bis der Tag anbreche und der Morgenstern aufgehe in eurem Herzen“ (2.Petrus 1,19b).
Gute Worte! Ein schönes Programm für die Zeit im November, aber auch im Advent. Ich kann mir gut vorstellen, viele Stunden dieser langen Abende bei Kerzenlicht zu sitzen, vielleicht mit einem guten Buch oder schöner Musik zuhörend. Ich kann mir auch vorstellen, einfach nur so dazusitzen. Ich nehme mir Zeit, schaue in die Flammen der Kerzen, erlebe und sehe dabei, wie die Kerze das dunkle Zimmer erhellt, wie sie wärmt und wie sie sich verzehrt. Licht ist Leben.
Wer das Licht des Lebens sucht, kann in unseren Kirchen mehr darüber erfahren. Niemand ist dazu verdammt, sein Leben in Dunkelheit und Finsternis zu verbringen. Das ist nicht der Wille Gottes! Daraus ergibt sich für uns als christliche Gemeinde die Aufgabe der Seelsorge aneinander und an dem, der uns braucht. Wir müssen vorleben, dass es so ist, wie Jesus sagt: „Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben“ (Johannes 8,12b). Eine Einübung in diese Lebenshaltung kann damit beginnen, dass wir über die schönen „Lichtworte“ in der Bibel nachdenken, meditieren und sie in uns aufnehmen. Hier einige Beispiele: „Ihr seid das Licht der Welt. So soll euer Licht leuchten vor den Leuten, dass sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen“ (Matthäus 5,14.16), „In Jesus Christus war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen“ (Johannes 1,4), „Auch ihr wart einst im Dunklen, aber jetzt seid ihr im Licht, weil ihr mit dem Herrn verbunden seid. Aus dem Licht kommt lauter Güte, Gerechtigkeit und Wahrhaftigkeit. Fragt immer, was dem Herrn gefällt. Beteiligt euch nicht an dem sinnlosen Treiben, das den Schutz der Dunkelheit sucht“ (Epheser 5,8-11).
Die menschliche Sehnsucht nach Licht und Wahrheit, nach einem Weg heraus aus den Dunkelheiten des Lebens, kann gestillt werden. Sie findet Erfüllung, wo es zur Verbindung mit dem „Licht der Welt“, Jesus Christus, kommt. Darum lasst uns auf das Licht achten, auf das Licht schauen, bis es in unserem Herzen aufgeht und uns von innen her wärmt und unseren Lebensweg ausleuchtet.

Ihr Pastor Hardo Ermisch

Bekanntmachungen

Freud und Leid
Das Sakrament der Heiligen Taufe empfingen Anja Ratsch und Mikhaila Weisbrod. Möge der Herr den Lebensweg der Kinder segnen und Eltern, Paten und Großeltern Weisheit geben, ihnen im lebendigen Glauben an Jesus Christus Vorbild zu sein.
Aus diesem Leben abberufen wurden Herr Klaus Bräutigam und Herr Paul Schuster. Wir bitten den Herrn, die Verstorbenen in Gnaden anzunehmen und ihre trauernden Angehörigen mit dem Mantel seines Trostes zu umhüllen.

Adventskranzbinden
Das Kränzebinden findet statt am Dienstag, dem 25.November + Mittwoch, dem 26. November - Beginn 10:00 Uhr.
Jede Hand wird gebraucht. Bitte bringen Sie Ihre Gartenschere mit. Wer über Mittag bleiben kann wird gebeten, sich ein Lunch mitzubringen. Kaffee und Tee stehen zur Verfügung.
Zum Binden der Kränze benötigen wir viel Tannengrün. Sollten Sie Zweige haben, die für diesen Zweck geeignet sind, rufen Sie uns bitte rechtzeitig an (604-874-8427, nach dem 4.November 604-299-8434). Ebenso brauchen wir einen Weihnachtsbaum für unsere Kirche. Bitte rufen Sie diesbezüglich Herrn Jürgen Schroth (604-325-4291) an.

Weihnachtsbasar
29.November  -  im Erdgeschoss der Kirche von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Besondere Gottesdienst und Veranstaltungen im Dezember
2.Dezember  -  Gemeindeweihnachtsfeier, zu der Frauenkreis und Chor einladen, mit Weihnachtsgeschichten und Weihnachtsliedern. Wir würden uns freuen, wenn zum anschließenden Kaffeetrinken etwas weihnachtliches Gebäck mitgebracht werden könnte. Beginn 19:30 Uhr im Erdgeschoss der Kirche.

6.Dezember  -  19:00 Uhr (7:00pm) Christmas Oratorio von Heinrich Schütz in deutscher Sprache. Aufgeführt von der Opera Appassionata mit Frank Klassen als Dirigent in unserer Kirche (Tickets $20, Senioren und Studenten $15, early bird special before Nov.21 $17, Senioren und Studenten $12.50) call 604-321-6674, der Erlös geht an Union Gospel Mission.
 
7.Dezember  -  Gottesdienst zum 2.Advent mit adventlicher Blasmusik gespielt von den „Edelweissmusikanten“

14.Dezember  -  Deutsch-englischer Gottesdienst mit unserem Chor und dem Weihnachtsprogramm der Sonntagsschulkinder. Anschließend Kaffee und Kuchenverkauf. Beginn 9:30 Uhr
                          
21.Dezember  -  16:00 Uhr Weihnachtsgottesdienst in der St. Paulskirche (1130 Jervis Street) mit dem MGV Lyra

Heilig Abend (24.Dez.) 15:30 Uhr und 18:30 Deutsche Christvesper / 17:00 Uhr Englische Christvesper     
                       
1.Weihnachtstag (25.Dez.)
9:30 Uhr - Deutscher Gottesdienst
11:00 Uhr - Englischer Gottesdienst

Sonntag, 28.Dezember                       
10:00 Uhr - Englischer Gottesdienst
!! An diesem Sonntag ist kein deutscher Gottesdienst !!

Silvester (31.Dezember) 19:00 Uhr - Deutscher Gottesdienst zum Jahresschluss mit Feier des Heiligen Abendmahls

Donnerstag, 1.Januar (Neujahr) 10:00 Uhr - Deutscher Gottesdienst

Dank
Auch auf diesem Weg möchten Friederike und ich Ihnen allen danken, für das großzügige Geschenk, dass wir am Erntedanksonntag erhalten haben. Wir werden unsere Reise, für die Ihr Geschenk gedacht ist, sorgfältig für das neue Jahr planen. Wir sehen in diesem Geschenk nicht nur Ihren Dank und Ihre Anerkennung für unsere Arbeit, sondern auch Ihre Fürsorge für uns. Es ist schön in einer Gemeinde zu leben und zu arbeiten, in der sich einer für den anderen verantwortlich weiß.

Ausserdem danken wir Ihnen für alle Zeichen der Anteilnahme am Tod meines Zwillingsbruders bzw. Schwagers, die uns in diesen Tagen erreichten. Wir fühlen uns getragen durch Ihre Gebete und Ihre freundschaftliche Verbundenheit.




St. Mark’s Evangelical Lutheran Church

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-299-8434


November/December 2008 - January 2009

“The light from heaven came into the world, but they loved the darkness more than the light, for their actions were evil. But those who do what is right come to the light gladly, so everyone can see that they are doing what God wants.” John 3:19b +21

Dear Friends,

“The O’Learys and the MacMillan’s lived as neighbors at the turn of the century. One day a young man in a suit came and declared that for the first time in their lives they would soon have electricity.  The MacMillans were full of enthusiasm and filled out the appropriate papers to have their house wired up. The O”Learys were more cautious.  After all, they have lived for generations without electricity and had managed just fine.  So they decided against it.  In the weeks that followed the Macmillan’s house needed to be all wired up. The big day finally came and the O’Learys arrived with the other guests for a grand lighting party.  Mr. MacMillan threw a switch and the house was illuminated more brightly than it had ever been lit before.  There was a gasp, “How lovely!” But than someone gasped and said, “How dirty everything looks now.”  It was true, all those years of dim light had covered the dinginess and dust. So, the O’Learys felt justified never having to have electric light and suffer such humiliation.  But after the party, the MacMillians went to work, scrubbing and cleaning everywhere.  It was cleaner than ever before.  But the O’Learys continued to live comfortably in their dimly lit dirty home.”

Many people choose to live in the dark for fear that a light could come and shine out the truth.  They might even be forced to clean up their act.  Than there are those who live by the truths that Jesus taught.  When light comes it is very plain to see what God is doing in their lives.  We are going into a season of darkness.  The radiant beams of summer have left us.  It’s a comfort to know that in this darkness we will celebrate the Light of the World.  Jesus told us, “I am the light of the world.  If you follow me, you won’t be stumbling through the darkness, because you will have the light that leads to life.”  That is a life that does not fear the shining light of truth.  Thankfulness fills our hearts, minds and souls…  Out of thankfulness comes a new focus…  That is my wish for each one in these trying times that the New Year of 2009 will be illuminated by his radiant light.  Each and everyday we can discover illumination in his word.  We miss out on so much when we let the dust gather on our Bibles!  Sundays bring radiance to us right here at St. Mark’s!  We will never be embarrassed to turn on the light. We will have the light that lead to life and many blessings for the coming season.

In His Love,
Carole Gerber


ANNOUNCEMENTS

YOUTH CALENDAR

November                                  
7 Broadway Station Outreach – Meet at 6:30 for prep time and prayer
14 Laser Tag and rock climbing           
21 “Become a member of God’s winning team”                    
28 Ice skating at Britannia – Hot cocoa at St. Mark’s
30 Bake Sale

December                       
5 Broadway Sky Train Station outreach
12 Christmas light show at Van Dusen Garden
14 Bake Sale after Sunday School’s Christmas program         
19 Christmas dinner celebration after our last confirmation class of 2008
30 Special youth get-together

January                             
9 Confirmation classes start again
Broadway Sky Train Station outreach
16 Scavenger hunt challenge in the mall
23 “Reach your potential by taking risks”
25 Bake Sale
30 Movie night at Metro Town

November 9 – 11:00 a.m.  Contemporary Service “Overcome your fears”

You are most welcome to join our English Service and after the first Service of the month to a wonderful pot luck lunch. 

Our Christmas Bazaar is on November 29 – from 10:00am to 2:00pm
Donations of new and used Christmas decorations, crafts, cookies, and cake are most welcome.  The binding of the Advent wreaths will be on November 25 and 26 starting at 10:00am.  The packaging of the Christmas cookies is on November 27 at 10:00am.  Help would be most welcome on November 28 to prepare everything and also after the Bazaar on November 29 to get things back into order again.  Give Carole a call at 604 299-8434.

Combined Service, December 14 – 9:30am  with Sunday School’s Christmas Program.

Christmas Eve - 5:00pm English Service with Special Music.
Christmas Day (December 25th) – English Service at 11:00pm
Sunday, December 28 – 10:00am  English Service at 10:00pm     (NO German Service)

Young Families:  November 1  - 4:00pm (will meet again in February 7, 2009)

Young Adult Bible Study: November 5, December 19 - Christmas Celebration with the Youth, 
January 7  - “Seeking Strength in God’s Word!”
                        
College and Career Bible Study - November 11, December 19 Christmas Celebration with the Youth, 
January 28 “Seeking Spiritual Strength!”. 

Freudenquell Ladies:  November 17 – How the Women of the Bible met their challenges,  December 15-Christmas Celebration,  January 19 – a new year and a new beginning.

THE WILL OF GOD WILL NEVER LEAD YOU WHERE THE GRACE OF GOD CANNOT KEEP YOU!