NEWSLETTER - SEPTEMBER 2006


Evangelisch-Lutherische St. Markusgemeinde

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427



September 2006

CREATOR: gd-jpeg v1.0 (using IJG JPEG v62), default quality?Liebe Gemeinde, liebe Freunde,

Dieses Bild und die dazu geschriebene Betrachtung fand ich in einem Werkstattheft für Pfarrer. Bild und Text haben mich angesprochen, weil da von einer Erfahrung die Rede ist, die ich kenne und vermutlich jeder von Ihnen auch - Gegenwind. Der Wind bläst uns an manchen Stationen unseres Lebens kräftig ins Gesicht.

GEGENWIND

Da steht einem der Wind ins Gesicht. Der Regen tut sein Übriges. Die Gegenlinien lassen ihn fast zerspringen. Ein Riss ist schon zu sehen. Dennoch geht er weiter. Seine ganze Gestalt braucht es. Seine ganze Kraft und Gegenwart, um voranzukommen, dem Weg treu zu bleiben. Ausruhen scheint nicht infrage zu kommen, hülfe nicht weiter.

Das Bild gehört zu einem Zyklus mit 24 Holzschnitten: Der große Weg. Detlef Willand hat in diesen Bildern Erfahrungen und Eindrücken seines Pilgerweges nach Santiago de Compostela Ausdruck gegeben. In drei Abschnitten ist er diesen alten Weg der Christenheit in den Nordwesten Spaniens von seiner Heimat im Kleinwalsertal aus gegangen. Auf abgelegenen Pfaden manchmal, und in großer Einsamkeit. Auf seinem Weg gibt es wunderschöne Weiten, Ausblicke und Einblicke, Mußestunden, Brücken und Engel zu sehen. Hier, in diesem Bild, treffen wir den Pilger in einem Moment, wo er vielleicht gerne aufhören würde, die Flinte ins Korn werfen, wo er sich womöglich fragt: „Warum machst du das eigentlich alles?“ „Wer sich auf den Weg macht, setzt sich ihm aus“, schreibt der Künstler zum Bild. Er macht sich ernsthaft unbehaust, Nestwärme ist unter Garantie nicht in Sicht.

Wir werden nicht immer verschont. Es gibt Situationen im Leben, wo wir spüren, dass wir uns jetzt nicht schonen können. Dass das jetzt nicht geht: sich zurückziehen und sich treiben lassen. Manchmal kommt es auf mich an, dass ich standhalte und weitergehe. Meine ganze Präsenz ist gefragt. Der erste Petrusbrief spricht die Christen als Fremdlinge (1,1) und als Pilger (1,11) in dieser Welt an. Ausgesetzt sein, unbehaust sein, gehören dann mit dazu, und der Gegenwind auch.

Davon haben die Christen in ihrer Geschichte und in ihren Geschichten immer wieder etwas erfahren und es nicht suchen müssen. Vielleicht ist es heute besonders schwer zu erkennen, wo ich wirklich gefragt bin; nicht auszuweichen, ganz da zu sein. Auszuweichen hieße ja, sich selbst und den Weg nicht ernst nehmen und der Hoffnung in uns nicht zu trauen. Der Petrusbrief traut uns etwas zu. „Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der Rechenschaft von euch fordert über die Hoffnung, die in euch ist“, sagt er an einer Stelle (3,15). Antwort geben, über das, was in mir ist an Glaube und Zweifel, Worte finden, für das, was ich hoffe, mich beugen und Schritte zum Guten wagen – auch wenn Gegenwind ist. Ich möchte lernen, mich dann nicht zu schonen.

Herzlich grüßt Sie

Ihr Pastor Hardo Ermisch



Bekanntmachungen

Freud und Leid
Das Sakrament der Heiligen Taufe empfingen Tina Renee Weckwert, Mattias Behm, Marlie Behm, Michaela Whitfield, Jasmine Gill, Rhea Plohman, Philip Neumann, Marc Finke und Pascal Kargut. Möge der Herr den Lebensweg der Kinder segnen und Eltern, Paten und Großeltern Weisheit geben, ihnen im lebendigen Glauben an Jesus Christus Vorbild zu sein.

Es wurden getraut und haben den Segen des dreieinigen Gottes für ihre Ehe erhalten Herr Darren Melvin & Frau Corina Schroth, Herr Kevin Toews & Frau Inga Behm, Herr Darren Giblin & Frau Bettina Wolff von Gudenberg. Wir bitten den Herrn, den gemeinsamen Lebensweg dieser Paare zu segnen.

Er verstarben und wurden kirchlich bestattet Herr Jim Poulos und Frau Inge Cassou. Wir bitten den Herrn, die Verstorbenen in Gnaden anzunehmen und ihre trauernden Angehörigen mit dem Mantel seines Trostes zu umhüllen.

Fotos im Internet
Dank der Hilfsbereitschaft des Ehepaares Steffen und Doris Richter haben wir zur Zeit viele schöne Fotos von den letzten größeren Veranstaltungen der Gemeinde auf unserer Webseite www.stmarkschurch.ca. Aus rechtlichen Gründen müssen wir an dieser Stelle fragen bzw. bekannt geben, dass Sie, wenn Sie Bedenken wegen eines der Bilder haben, uns dieses wissen lassen, sodass wir das betreffende Bild entfernen können.

Beginn der Bibelgesprächskreise (Leitung: Pastor Ermisch)

5.September
10:00 Uhr in Langley bei Ehepaar Kube, 5647 Sundale Grove (604-574-9992)

7.September             
14:30 Uhr in der Kirche (604-874-8427)

19:30 Uhr North Shore bei Ehepaar Freiberg, 900 Hendry Avenue, North Vancouver, (604-985-9803)

19.September             
20:00 Uhr in Surrey bei Ehepaar Hempelmann, 303-14998-101 A Avenue, (604-589-5765)

Bibellese (Leitung: Frau Lydia Weber)
Die Bibellese im Alten Pfarrhaus beginnt am 25.September um 10:00 Uhr und die Bibellese am North Shore am 26.September um 10:00 Uhr (604-298-7180).

Literaturkreis
Nächstes Treffen am Dienstag, dem 26.September um 19:30 Uhr im Erdgeschoss der Kirche. Wir besprechen das Buch „Endmoränen“ von Monika Maron.

Gesprächskreis
Donnerstag, 28.September um 19:30Uhr im Erdgeschoss der Kirche.

Thema: „Paul Cezanne“ (Ein Beispiel des Impressionismus)

Präsentation (mit vielen Bildbeispielen) und Gesprächsleitung: Herr Horst Piskorz   aus Erkrath, Deutschland.

Kirchenvorstand
Die nächste Sitzung ist am 12.September um 19:00 Uhr.

Männerfrühstück


St. Mark’s Evangelical Lutheran Church

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-299-8434



September 2006 sp;< < “Now, the Lord is the Spirit, and wherever the Spirit of the Lord is, He gives  Freedom.”
2 Corinthians 3:17

Dear Friends,

Summertime has been filled with so many glorious days. We really don't know how it could all go by so fast. There are many of us who are thankful for the time spent on Thetis Island.  Everyone needs time away from the normal grind of things. There are all the good memories of vacation times, outings and just time spent in relaxation. Now September greets us with a completely different new scheme of things. Fall means autumn colors and a complete change of weather. There is the hope that the summertime has let us tank up physically and spiritually so as to meet the challenges ahead of us. On the Youth Retreat at Thetis Island we delved into "Tough Stuff" in our  morning seminars. We learned about some subjects like "Boundaries" - How Boundaries affect everything.  "Idols" - How do we worship the Creator instead of the created.  "Masks"  - Removing the facades and living confidently as the Real You. There were role plays, games and crafts.  But the real nitty gritty of each subject came out in the discussions after some teaching. There is the want to be accepted and even discover that others have the same insecurities as we have them. We found out that one can believe that we can't allow ourselves to even think negative thoughts and so deny our real feelings. There is a basic need to be ourselves as we "really" are in our lives. Many times our choices are based on fear but 2.Timothy 1:7 told us that "God has not given us a spirit of fear". It was good to discover that we don't have to hide ourselves because God in his enormous wisdom accepts us, guides us and stands by us no matter what happens.  Jesus, His Son made this so clear in his ministry and this is where we find strength to go on. Freedom was experienced as the Spirit of the Lord moved us. The weekly devotions in the morning and evening were totally done by the youth. We thankfully encountered God's healing in many different ways. God is always at work, restoring our lives, offering choices, wanting to set us free to do His work here on earth. This is but a little glimpse of what it means to be in a relationship with our Lord and it is there for everybody. May some of our discoveries bless you with something new for your faith walk to meet the mighty challenges ahead.

In His love,
Carole Gerb



Announcements

Youth Calendar
September 1                    
Broadway Station Outreach - meet at 6:30 for Prep Work, Prayer and Meeting the Needs.

September 8                    
An Invitation for Remembrance and Reunion of Thetis Island Adventurers with Time for God.

September 15                   
Soccer game in the Park and Devo Time.

September 22                   
"Hook, Line and Sinker" - (Temptations) Tough Stuff continued from Thetis! 

September 24                   
First Bake Sale after Summer Break.

September 29                   
Visit to the Planetarium - See the Stars!

September 30                   
Union Gospel Mission Outreach

Visit the English Service on each first Sunday of the month and enjoy time together at our Potluck Lunch afterwards.  On October 1st, there is a Special CONTEMPORARY SERVICE with great music.  Come and invite your friends.

The Young Married Couples Group will meet on September 23rd at 5:30 to enjoy a good time together. 

Young Adult Bible Study kicks off on September 13th and 27th.  We will continue to strengthen our faith.

In seeking God's will for our lives the English Bible Study comes together again on September 19th.

Prayer Group is there for you especially on September 26th.

Freudenquell comes together on September18th.  Remembrances of the Summer especially Thetis Island Sharing also finding the treasures of autumn.

Privacy Concerns
On our website you will find pictures from recent church events. We thank Steffen und Doris Richter for providing these pictures for our website www.stmarkschurch.ca. If you have concerns about any of those pictures please let us know and we will remove them.

WE MAY TREMBLE ON THE ROCK, BUT THE ROCK NEVER TREMBLES UNDER US!