NEWSLETTER - JULY/AUGUST/SEPTEMBER 2011


Evangelisch-Lutherische St. Markusgemeinde

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427


Juli/August/September 2011

Zu Gast beim 33. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dresden

Zu Beginn will ich betonen, dass Friederike und ich sehr dankbar sind, dass wir an diesem Ereignis teilnehmen konnten. Es war ein Erlebnis, dass noch lange in uns nachhallen wird und es war eine einzigartige Möglichkeit, den verschiedensten Leuten aus Kirche, aber auch Politik und Wirtschaft bei Bibelarbeiten und Vorträgen zu begegnen und zuzuhören.

Höhepunkte waren für uns die Gottesdienste und die täglichen Abendandachten zu denen sich in jeder Nacht um 22:30 Uhr Tausende auf dem Altmarkt und anderen Plätzen einfanden.

In den fünf Tagen vom 1.bis 5.Juni wurden über 2200 verschiedene Veranstaltungen angeboten, von denen man auswählen musste. Aber ein sehr übersichtlicher Katalog hat uns diese Aufgabe erleichtert. Wir haben sehr schnell gelernt, dass man vor einer Kirche unter Umständen in einer langen Schlange bis zu einer Stunde warten musste, um hineinzukommen.

Mit insgesamt 117 957 Dauerteilnehmern waren viel mehr gekommen als erwartet. Dazu kamen an jedem Tag noch ca. 9000 Tagesgäste. Am Abend der Begegnung, dem ersten Abend, waren 250 000 Menschen in der Dresdner Innenstadt versammelt. Den Schlussgottesdienst an beiden Seiten der Elbe feierten rund 120 000 Menschen, unter ihnen 6000 Bläser aus ganz Deutschland. Interessant war, dass 60,1% der Teilnehmer weiblich waren und deutlich mehr junge Leute (38,5%) als Ruheständler (21,8%) dabei waren.

Was ist der Kirchentag?

„Der Deutsche Evangelische Kirchentag ist so alt wie die Bundesrepublik Deutschland. Reinold von Thadden-Trieglaff und Freunde gründeten die Bewegung im Jahre 1949 in Hannover.

Damals wie heute versteht sich der Kirchentag als Laienbewegung. Wichtig ist ihr eine Unabhängigkeit von der Amtskirche und ein christlicher Glaube, der Frömmigkeit mit Verantwortung für Gesellschaft und Welt vereint.

Die Ziele des Kirchentages:

  • Einmischung der Christen in die Gesellschaft

  • Erneuerung der Kirche

  • Annäherung der Gläubigen weltweit

  • Bewahrung der Schöpfung Gottes

  • Menschen sollen einander unterstützen, egal, ob sie gesund, krank oder behindert sein mögen

Diese Ziele ergeben sich aus der Präambel zur Ordnung des Deutschen Evangelischen Kirchentages: ‚Der Deutsche Evangelische Kirchentag will Menschen zusammenführen, die nach dem christlichen Glauben fragen. Er will evangelische Christen sammeln und im Glauben stärken. Er will zur Verantwortung in der Kirche ermutigen, zu Zeugnis und Dienst in der Welt befähigen und zur Gemeinschaft der weltweiten Christenheit beitragen.’

Bis 1961 gab es eine gemeinsame Kirchentagsarbeit von Ost und West. Nach dem Bau der Berliner Mauer trennten sich die Wege auch in der Kirchentagsarbeit: Neben Deutschen Evangelischen Kirchentagen entstand der Evangelische Kirchentag in der DDR. Beide Bewegungen blieben jedoch in engem Kontakt zueinander.“

Zwei Jahre nach der Wende (1991) haben die Kirchentagsbewegungen in Ost und West sich vereinigt. Seitdem gibt es wieder alle zwei Jahre die gesamtdeutschen Kirchentage.

Friederike und ich haben den Kirchentag als eine große Feier unseres evangelischen Glaubens erlebt, der Menschen zueinander bringt, wo Menschen Fragen stellen können über Gott und ihren Glauben, wo Menschen ermutigt werden, sich aus christlicher Überzeugung in Kirche und Gesellschaft zu engagieren.

Es waren anstrengende Tage – wir waren an jedem Tag von 8:00 Uhr bis 24:00 Uhr unterwegs – aber wir empfanden es als Segen, bei diesem Fest des Glaubens dabeigewesen zu sein.

Einen schönen Sommer wünscht Ihnen,

Ihr Pastor
Hardo Ermisch


Bekanntmachungen

Freud und Leid
Es wurden getraut und haben den Segen des dreieinigen Gottes für ihre Ehe erhalten Herr Mark Heide & Frau Donna McKinnon. Wir bitten den Herrn, den gemeinsamen Lebensweg des Paares zu segnen.

Aus diesem Leben abberufen wurden Herr Rolf Blank, Frau Birgid Roehlig und Herr Rut (Rudi) Hendriks. Wir bitten den Herrn, die Verstorbenen in Gnaden anzunehmen und die trauernden Familien mit dem Mantel seines Trostes zu umhüllen.

Gemeindepicknick am 10.Juli in Camp Luther/Mission
Alle Gemeindeglieder und alle Freunde sind dazu herzlich eingeladen. Um 11:00 Uhr beginnen wir mit einem deutsch-englischen Gottesdienst in der Kapelle. Danach gibt es ein Lunch – Buffet, vorbereitet von der Firma Pohl. Lunch einschliesslich Kaffee, Tee und Wasser kostet $ 10.00. Andere Getränke sind in begrenztem Maße vorhanden.

Nach dem Essen wird für Unterhaltung mit Spiel, Spass und Gesang gesorgt.

Abendmahlsgottesdienste
Am 17.Juli und 28.August feiern wir im deutschen Gottesdienst das Heilige Abendmahl.

Themenpredigt
Die nächste Themenpredigt wird am 25.September gehalten. Das Thema ist: „Geschenkte Jahre“.

Gott und die Welt – Glaube im Alltag III
Bei unserer letzten Gesprächsreihe wurde der Wunsch nach einem Gespräch geäußert, das das Thema Sterben und Trauer reflektiert unter dem Gesichtspunkt: Was können wir als Angehörige und Freunde sinnvoll tun und wie kann man einander hilfreich begleiten in einer Abschieds- oder Trauersituation.

Deshalb werde ich im September eine neue Reihe zu diesem Problemkreis anbieten.

Thema: „Behutsam will ich dich begleiten“ (C. Spilling-Nöker)

(Gedanken und praktische Ratschläge für die Stunden des Abschieds und darüber hinaus).

Datum: Mittwoch, 21.September – Freitag, 23.September 2011. Beginn: jeweils 10:30 Uhr.

Auch diesmal sind Sie herzlich eingeladen zum Lunch zu bleiben. Jeder wird gebeten, sich sein Sandwich (oder anderes) mitzubringen. Getränke werden breitgestellt.

Konfirmandenunterricht
Zur Zeit bieten wir auch Konfirmandenunterricht in deutscher Sprache an. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Pastorin Breit @ 604-435-5950.

50.Gemeindejubiläum
Am 23.Oktober begehen wir unser 50.Gemeindejubiläum. Dazu sind alle, die diesen festlichen Tag mit uns begehen wollen, herzlich eingeladen. Der Tag beginnt um 9:30 Uhr mit einem Festgottesdienst. Danach, um 12:00 Uhr, ist ein Empfang in der „Firefighters Hall“, 6515 Bonsor Avenue in Burnaby (hinter der „Bay“ in Metrotown). Tickets zum Preis von $35.00 können Sie bis zum 10.Juli nach dem deutschen Gottesdienst im Erdgeschoss der Kirche bzw. Bis Mitte August kann man per Telefon bei Monika Schroth (604-325-4291) noch Tickets erhalten. Der Ticketpreis schließt das Essen, Kaffee, Tee, alkoholfreie Getränke und entstehende Nebenkosten ein.

Urlaub
Vom 12.-20.August und vom 30.September -5.Oktober werde ich meinen Resturlaub nehmen. Mancher wird bemerken, dass ich in diesem Jahr mehr Urlaub habe als in den Jahren zuvor. Unsere Gemeinde folgt damit erstmalig einer Empfehlung der Kirche, Pastoren, die über 20 Jahre im Dienst sind, zwei zusätzliche Urlaubswochen zu gewähren, um den besonderen Herausforderungen und Belastungen des Pfarramtes Rechnung zu tragen und einem Burn-out vorzubeugen.

E-Mailadressen
Sollten Sie eine E-Mailadresse haben, aber den Gemeindebrief noch mit der Post bekommen, lassen Sie uns Ihre Adresse bitte wissen, damit wir Ihnen den Gemeindebrief in Zukunft auf diese Weise zukommen lassen können.

Eine kurze E-Mail an fermisch@shaw.ca genügt. Wir sparen damit Papier, Porto und Zeit.



St. Mark’s Evangelical Lutheran Church

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-299-8434


July/August/September 2011

„And God looked over all he had made,
and he saw that it was very good.“ (Gen. 1:31)

Dear Friends,

At the end of the sixth day of the creation God overlooks everything he had made and states: it was very good. He saw that all he had created was excellent in every way. When we look at our world, at ourselves we usually consider that not everything is excellent. We tend to look at the weaknesses and “mistakes” we have and the people around us have. We feel that we are not worth to be remembered and too imperfect to be called to be his child. Some people even blame the “imperfections” on the sin Adam and Eve committed. But what, if everything is a little bit different than we might assume? What if we start with the statement of God: “Everything I have made is good – very good.” – And - since everyone of us is part of God’s creation, we are excellent in every way God has made us – and this includes also all our “imperfections”. So maybe our imperfections are part of us for a good reason.

Did you ever consider why golf balls have dimples? Why the manufacturer put a lot of effort and expense into these dimples? The simple fact is: a “perfect” round and plain ball, one with a perfect sphere, travels only half as far as one covered with dimples – these dimples seem to make the balls “imperfect”. But the dimples simply reduce the air drag and let the golf ball really fly along.

So maybe when you discover “imperfections” on yourself or others, when you discover “imperfections” in the plan of nature, you may consider that the Manufacturer had a reason in mind.

In His Love,
Pastor Kristina Breit


ANNOUNCEMENTS

YOUTH CALENDAR

August 21 to 26 → Youth and Young Adult retreat on Thetis Island
Flyers are available. For more info call Pastor Kristina (604-435-5950)

September 9 Broadway Sky train Station outreach – Meet at 6:30pm to prepare and have a time of prayer. CONFIRMATION CLASSES start at 5:00pm

September 16 Corn maze – Get lost in the labyrinth!

September 22 Adventures and journeys – Theme night

September 25 BAKE SALE

September 30 Scavenger Hunt Night

CONFIRMATION CLASS
after the Summer Holidays we want to start a new confirmation class. We invite every boy and girl between 12 and 14 years old to join us. For more information and sign up please call Pastor Kristina (604-435-5950).

Youth Bible Studies
Young people age 14-16 years meet every Friday at 6:30 pm in the church basement to discover what the Bible tells us for our lives.

OTHER NEWS

JULY 10th – 11:00am – “CHURCH PICNIC AT CAMP LUTHER” Starts with a Combined Service. Following is a Super Buffet Lunch for $ 10.00 per person (tea, coffee and water included). The afternoon is filled with songs, games and lots of fun. Don’t miss out!

First Sunday of the month is special! Fellowship at the English Communion Service and at our Potluck Lunch afterwards. Join US!!

Sunday SchoolSeptember 25th – After the Service we will have the bake sale of the youth and the opportunity for parents and grandparents to meet the Sunday School teachers. – A special invitation to all families with children!

We offer Sunday School in English during the German and the English Service.

German Sunday School for children between 1 and 4 years is offered during every German Service – Sunday School for older kids is offered every third Sunday of the month.

English Bible Study meet on September 20th – we will start out with a new series: “Meeting Jesus”.

Young Adult Bible Study meet on September 7th and 21st we continue with the letter to the Hebrews.

College and Career Bible Study meet on September 28th - we continue to learn more about book of Revelation

Freudenquell Ladies meet on September 19th – Let's look at the wonders of Summer and Fall and the gifts God grants us.

The Young Family Group meet on September 10th – Continue the treasure hunt: let’s discover the treasures God gives us for and in our lives.

Love looks beyond what people are to what they can become.