NEWSLETTER - APRIL - MAY - JUNE 2016


Evangelisch-Lutherische St. Markusgemeinde

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427


April/Mai/Juni 2016

Liebe Gemeinde, liebe Freunde,

Heute, während ich diese Zeilen schreibe, ist ein wunderschöner, sonnendurchfluteter Frühlingstag. Die Sonne scheint, die Frühjahrsblumen und die japanischen Kirschbäume blühen, die Vögel zwitschern. Alles ist wunderschön und friedlich. Aber in Brüssel sind wieder vor wenigen Stunden Bomben gezündet worden , die vielen Menschen das Leben gekostet haben. Krasser kann ein Gegensatz kaum sein. Mich hat diese Nachricht erschüttert und sie wird einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen, wie die vielen anderen Nachrichten von ähnlich brutalen Anschlägen.

Ich spüre aber auch in mir das Verlangen von dem zu sprechen, was der Terror nicht zerstören kann: dem von Gott geschenkten Willen zum Leben, der der ganzen Schöpfung innewohnt. Nirgendwo wird das deutlicher als im Frühling, dieser schönen Jahreszeit, in der alles Leben erwacht. Ich habe mir vorgenommen, gerade wegen Brüssel und anderen Orten des Terrors, ganz bewusst diese von Gott gegebenen Zeichen und Symbole des Lebens in mich aufzunehmen. Ganz bewusst suche ich die Nähe des Schöpfers allen Lebens im Wiedererwachen der Natur.

Der Frühling hat immer etwas Geheimnisvolles für mich. Er offenbart, was in bergenden Kapseln und Hüllen noch sorgfältig verborgen war. Und jeder Trieb und jede Knospe zeigt, wie unverwechselbar unsere wunderbare Schöpfung ist. Der Frühling singt es in die Welt, ganz neu und erneut. Auch aus dem knorrigsten Ast kann wieder neues Leben erwachen. Auch im Leben eines Menschen gibt es Zeiten voller Abschiede und Neuanfänge – so wie in den Jahreszeiten. Wir erleben Blüte, Reife, Ernte und Ruhe.

Der Jahreskreis ist wie ein Lebenskreis. Aber eigentlich können sich jeden Tag Knospen öffnen und neues Leben hervorbringen. Das können wieder aufblühende Kontakte sein, die brachlagen, weil der eine dem anderen nicht verzeihen konnte. Oder auch.. eine Idee für eine Entscheidung, zu der uns lange der Mut fehlte. Vielfältig ist das Leben, das entstehen kann – wie ein Spross aus dunkler Frühlingserde. Ich glaube: Gott sieht die vielen ungeöffneten Knospen in uns und um uns. Gott ist unsere unsichtbare Kraft, wie bei einer Saat, die scheinbar wie von selbst wächst. Er möchte, dass alle in seiner wunderbaren Welt ankommen - in einer Welt von Trost, von neuer Kraft und vor allem von Geborgenheit. Es ist der Frühling, der dieses Lied singt für unser Leben, vom Öffnen und vom Aufblühen.

Die Himmel erzählen die Ehre Gottes und die Feste verkündigt seiner Hände Werk. Ein Tag sagt’s dem anderen und eine Nacht tut’s kund der andern, ohne Sprache und ohne Worte; unhörbar ist ihre Stimme.” Psalm 19,2-4

Gott segne Sie und Ihre Familien,

Ihr Pastor Hardor Erimisch


BEKANNTMACHUNGEN

Vom Kirchenvorstand

In der Jahreshauptversammlung wurde Herr Dennis Bohme neu in den Kirchenvorstand gewählt. Wiedergewählt wurden Frau Agnes Drissler, Frau Gisela Schmidt und Frau Elke Swantje. Wir danken Ihnen, dass Sie sich zur Wahl gestellt haben und wünschen Ihnen Gottes Segen für Ihr Amt. Frau Dr.Kerstin Williams ist aus dem Dienst ausgeschieden. Auch ihr sei gedankt für ihre Mitarbeit im Kirchenvorstand während der letzten drei Jahre.

Nach der ersten Sitzung des neuen Kirchenvorstandes ergab sich folgende Besetzung der Ämter in der Gemeindeleitung: Frau Elke Swantje – Präsidentin, Herr Jason Schroth – Stellvertretender Präsident, Frau Birgit Partridge – Sekretärin des Kirchenvorstandes, Frau Agnes Drissler – Finanzsekretärin. Herr Louis Eggers hat sich bereiterklärt, weiterhin als Schatzmeister die Finanzen der Gemeinde zu verwalten. Wir danken allen für ihre gute Arbeit in der Vergangenheit und wünschen ihnen Gottes Segen für ihre zukünftige Tätigkeit.

In der Jahreshauptversammlung wurde die Teilzeitbeschäftigung für Pastorin Breit vorerst bis Ende Dezember 2017 verlängert. Da Pastorin Breits Einwanderungsstatus in den nächsten Monaten geklärt werden wird, besteht die Möglichkeit, dass ihre Anstellungsmodalitäten dementsprechend später angepasst werden müssen.

Pastor Ermisch ist vom 5.-24.April im Urlaub. Die Vertretung übernimmt Pastorin Breit.

Garage Sale

Der Garage Sale findet statt am 30.April von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr. Ihre Spenden dafür werden ab sofort angenommen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit Pastorin Breit (604 435 5950) oder Frau Brigitte Tin (604 873 5827) bevor Sie Ihre Sachen bringen. Wenn Sie mit beim Aufbauen, Verkauf und Aufräumen hinterher helfen können, melden Sie sich bitte bei Frau Boecking (604 988 1356).

Informationen über die Frauenfreizeit auf Thetis Island entnehmen Sie bitte dem englischen Teil dieses Gemeindebriefes.

Berichtigung Gemeindepicknick!! Das Picknick in Camp Luther ist am Sonntag, dem 3.Juli und beginnt, wie immer, um 11:00 Uhr mit einer Andacht in der Kapelle. Das in unserem Kalender angegebene Datum stimmt nicht. Bitte sagen Sie dies weiter. Nach dem Gottesdienst gibt es ein Mittagessen, gekocht von der Firma Pohl. Der Unkostenbeitrag wird um die $ 15.00 liegen. An diesem Sonntag ist kein Gottesdienst in der Markuskirche.

Refugee Sponsorship

Der Stand der Sammlung für unsere Hilfe für eine syrische Familie ist momentan bei $ 35,800. Wir sind derzeit im Gespräch mit der St.Gregory Armenian Chuch of BC, um einer in Syrien lebenden armenisch orthodoxen Familie ein Kommen nach Kanada zu ermöglichen und ihnen hier beim Einleben zu helfen. Ursprünglich hatten wir eine “blended sponsorship” mit der kanadischen Regierung in Erwägung gezogen, uns dann aber zur Zusammenarbeit mit der Armenischen Kirche entschlossen, weil dort die Not und Anzahl der Hilfesuchenden besonders groß ist und diese kleine Gemeinde jede Unterstützung braucht, wie wir aus der Vancouver Sun und verschiedenen anderen Medien erfahren haben. Seit unsere neue Regierung ihr Flüchtlingsprogramm abgeschlossen hat, müssen wir wieder mit längeren Wartezeiten bei der Bearbeitung rechnen. Mit Hilfe der Armenischen Kirche, die eine “sponsorship licence” der kanadischen Regierung hat, wird uns in naher Zukunft eine Familie genannt werden, die wir für ein Jahr lang nach ihrer Ankunft betreuen werden. Sobald wir Näheres über diese Familie wissen, werden wir Sie informieren. Ich bin sehr dankbar für die rege Mitarbeit in der “Refugee Sponsorship Support Group”, die zum Teil auch Menschen aus unserer Nachbarschaft angesprochen hat. Ausserdem möchte ich allen im Namen dieser Gruppe ganz herzlich danken, dass Ihre Spenden es uns möglich machen, einer Familie in dieser Weise zu helfen, denn viele unter uns wissen, wenn nicht aus eigener Erfahrung so doch aus Erzählungen, was es heißt, Flüchtling, Heimatvertriebener zu sein und wie dankbar man war, wenn Gott eine Tür durch andere geöffnet hat.

“Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.”



St. Mark’s Evangelical Lutheran Church

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427


April/May/June 2016

 “But you are a chosen people, a royal priesthood, a holy nation, God’s special possession, that you may declare the praises of him who called you out of darkness into his wonderful light.(1 Peter 2:9)

Dear Congregation, dear Friends,

Who are you? – In his letter, Peter draws a line between those who believe Christ to be the Lord and those who don’t. He makes a point saying that it doesn’t matter if you are a Jew or Christian – it matters if you believe in Christ. To those who do, he speaks the words of Verse 9: YOU – for YOU these words are true – and then he follows to ascribe the privileges that once belonged exclusively to the children of Israel: Chosen people – royal priesthood – holy nation – God’s special possession. This doesn’t only apply to Israel – it applies to all who put their faith in the God of Israel, who confess Christ as their saviour. It applies to us: you are a chosen person: deeply loved and appreciated by God. You are part of the royal priesthood set aside to serve God. You are part of the holy nation of all believers – not lost or not-belonging– rather belonging to those separated to serve him, dedicated to him in Holy Baptism. You are his special possession – a treasured, special and private possession of God – one of whose he says: “He shielded him and cared for him; he guarded him as the apple of his eye.” (Dtn 32:10). Yet – just as Israel – the new called “People of God” have a calling: to declare the praises, the mighty deeds of God – of the God who came to rescue, who came to help, who came to bring light into the darkness. We are called! We are called to share God’s love with this world. God challenges us to share his light with the love we share. Sharing love means: tearing down walls that separate people, opening doors rather than closing them, welcoming instead of rejecting, and forgiving rather than carrying grudges… Together with Israel, we are called to be lights in this world.

In His Love,
Pastor Kristina Breit


ANNOUNCEMENTS

On February 28th we had our Annual General Meeting. Re-elected for Church Council were Mrs. Agnes Drissler, Mrs. Elke Swantje and Mrs. Gisela Schmidt. As new member of Church Council we welcome Dennis Bohme.

Pastor Breit’s call for a part-time-position has been extended for another 15 months (October 1st 2016- Dec. 31st 2017).

Attention - Potluck-Sundays are special! Due to various circumstances, potluck dates for the next months have to be moved to April 10th, May 15th and June 12th.

Seminar: The History of Ancient Israel – PArt ONe

This will be a walk through the history of Israel and its neighbours along the stories the Bible tells us. Please feel free to invite others to join us.

04. April

Session 1: Israel’s Beginning: The Forefathers, Moses and the Exodus

11. April

Session 2: Forming Israel: Settlement and the formation of a kingdom

18. April

Session 3: Israel becomes a Nation: David and Solomon

25. April

Session 4: The divided Kingdom: Israel and Judah go separate ways

02. May

Session 5: The Assyrian Age: Judah under the Rule of Assyria – the first Exile

09. May

Session 6: The Babylonian Age: Judah under the Rule of Babylon – The Babylonian Exile


JUNE 7th _ STRAWBERRY TEA of the Ladies’ Group – taste the summertime. All women are invited. We meet at 2pm in the Church Basement.

July 3rd – 11:00am – “CHURCH PICNIC AT CAMP LUTHER” (The date in our church calendar is not up to date!)- We start with a Combined Service. Following is a Buffet Lunch for about $15.00 per person (tea, coffee and water included). The afternoon is filled with songs, games and lots of fun. Don’t miss out!

JUNE 26th – JUNE 30th – THETIS ISLAND LADIES RETREAT:
Self-Esteem – See yourself as God sees you (Psalm 139)

Pick up a flyer from the Foyer with all the details… It’s your special time!
Contact: Carole (604-299-8434).

MEETINGS OF THE GROUPS

The “Ladies Group” meets on April 5th at 2:00pm.

Young Families – Meet on April 2nd, May 7th and June 4th at 4:30 pm in the Church Basement. For information contact the pastors or Kecia Boecking (604-988-1356).

Bible Study for Women meets on April 13th, May 11th and June 8th. For information please contact Kecia Boecking (604-988-1356).

Freudenquell Ladies meet every third Monday of the month – April 18th, May 16th and June 20th.

The English Ladies Bible Study meets on April 19th, May 17th and June 21st. We discover the Books of the Bible.

The Men’s Bible Study meets on every fourth Wednesday of the month – April 27th, May 25th and June 29th. Please contact René Boecking (604-988-1356) for more information.

GARAGE SALE – April 30th, 9:00am to 2:00pm. Donations in good condition and good working order are welcome. Please talk to Kecia (604 988-1356) or Brigitte (604-873-5827) before your delivery.