NEWSLETTER - APRIL/MAY/JUNE 2004


Evangelisch-Lutherische St. Markusgemeinde

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427



April/Mai/Juni 2004


"Jesus sah seine Mutter dort stehen und daneben den Jünger, den er liebte." Johannes 19,26

Liebe Gemeinde, liebe Freunde,

Jesus - verurteilt, gefoltert und schließlich gekreuzigt. Der Film "The Passion of the Christ" hat den Texten der Leidensgeschichte eine ganz neue visuelle Dimension hinzugefügt.
Mitten in seiner Marter sieht Jesus den Nächsten.
Es sind nur wenige, die es wagten ihm das Geleit zu geben. Doch selbst in der Todesstunde vergisst Jesus seine Freunde nicht. Die Mutter steht unter dem Kreuz. Und Johannes. Sie begreifen das Ende nicht. Doch hier ist die Geburtsstunde der Gemeinde, hier unter dem Kreuz weist sie Jesus zueinander. Wo zwei oder drei in meinem Namen sind, da bin auch ich.
Bedenken wir: Diese kleine, unbedeutende, verzweifelte Gruppe ist der Anfang einer weltweiten Kirche. Später kommen andere hinzu, der Hauptmann des Hinrichtungskommandos, die Jünger, die sich wieder einfinden aus der Zerstreuung. Von diesem Moment an fallen die Unterschiede. Jetzt wird nicht mehr eingeteilt, jetzt weist Jesus jeden einem anderen zu, niemand soll sich allein gelassen fühlen. Niemand!
Wen hat Jesus mir zugewiesen?

Ein gesegnetes Osterfest wünscht Ihnen

Ihr Pastor Hardo Ermisch




Bekanntmachungen

Freud und Leid
Aus diesem Leben abberufen wurden unsere Gemeindeglieder Frau Birthe Döge und Herr Kurt Loose. Wir bitten den Herrn, die Verstorbenen in Gnaden anzunehmen und die trauernden Familien mit dem Mantel seines Trostes zu umhüllen.

Wissenswertes von der Jahreshauptversammlung (JHV) und vom Kirchenvorstand

- Neu bzw. wieder gewählt wurden in den Kirchenvorstand Frau Agnes Drissler, Frau Gerda Neuberg, Frau Petra Schmidt und Herr Dr. Walter Schwedhelm.

- In seiner konstituierenden Sitzung wählte der Kirchenvorstand folgende Mitglieder in die Leitung: Ulrich Pohl - Präsident, Jürgen Schroth - Vizepräsident, Inge von Maydell - Sekretärin. Agnes Drissler ist weiterhin Finanzsekretärin und Louis Eggers Schatzmeister.

- Da die geringe Beteiligung mit knapp 60 Mitgliedern an der JHV nicht die Größe unserer Gemeinde reflektiert und eine Meinungsbildung in wichtigen Fragen wie z.B. Budget oder Zukunft der Gemeinde schwierig macht, wurde beschlossen, die JHV in Zukunft an einem Sonntag Vormittag nach einem deutsch-englischen Gottesdienst, verbunden mit einem leichten Lunch, zu halten. Wir erhoffen uns davon eine regere Teilnahme, durch die wir dann wiederum besser wissen, was in wichtigen Beschlüssen die mehrheitliche Meinung der Gemeinde ist.

- Unser Budget für das Jahr 2004 beträgt $ 237,000.00. Das bedeutet eine 5%ige Steigerung gegenüber 2003. Diese Steigerung ergibt sich hauptsächlich aus den steigenden Betriebskosten wie z.B. für Energie und Medical Plan. Dazu kommt die Einplanung von Kosten für einen Chorleiter und Vikar. Die JHV, d.h. die Gemeinde, hat dieses Budget angenommen im Vertrauen darauf, dass die gesamte Gemeinde bereit ist, die entstehenden Mehrkosten zu tragen. Dies bedeutet, dass wir eingeladen sind, unser Dankopfer mit einer 5%igen Steigerung dem Budget anzupassen. Ich bin sicher, dass Sie in der maßvollen, aber unvermeidbaren Steigerung unseres Budgets das intensive Bemühen des Kirchenvorstandes, die Betriebskosten so gering wie möglich zu halten, anerkennen. Bitte bedenken Sie: unsere einzigen Einnahmen sind ihre Spenden!

- Warum brauchen wir einen Chorleiter? Max Weber, unser langjähriger treuer Chorleiter hat mehrfach den Wunsch geäußert,die Leitung des Chores in andere Hände legen zu können. Da wir innerhalb der Gemeinde z.Z. keinen geeigneten Voluntär für diesen Dienst haben, müssen wir jemanden außerhalb der Gemeinde suchen, was zusätzliche Kosten verursacht. Im Moment hat Herr Weber seine Position noch inne, bis wir eine geeignete Person gefunden haben.

- Wozu brauchen wir einen Vikar? Nach der JHV wurde ich gefragt, ob das denn nötig sei. Das von der JHV im Jahre 2003 angeregte Gespräch über eine Vision für unsere Gemeinde wurde vom Kirchenvorstand im letzten Jahr in zwei nur dafür anberaumten Sitzungen begonnen. Dabei hat sich sehr schnell gezeigt, dass Vikarin Gerber und ich mit der täglich anfallenden pfarramtlichen Arbeit so ausgelastet sind, dass für diese wichtige Zukunftsplanung wenig Zeit bleibt. Da eine zusätzliche Anstellung nicht in Frage kommt und Zukunftsplanung hauptsächlich den englisch sprechenden Teil der Gemeinde betrifft unter Beibehaltung der Arbeit in deutscher Sprache, wurde überlegt, in welcher Form Vikarin Gerber entlastet werden könnte, um Zeit freizusetzten für die Erarbeitung eines Konzeptes, nach dem man mehr planvoll die Arbeit im englischen Bereich betreiben kann. Selbstverständlich geschieht diese Arbeit im Gespräch mit dem Kirchen-vorstand und Pastor Ermisch, denn die Zukunft der Gemeinde ist unser aller Anliegen. Deshalb haben wir die Evangelische Kirche in Deutschland um einen Vikar gebeten.

- Der Gemeindebrief wird von nun an in etwas anderer Form verschickt. Um Porto zu sparen, erbitten wir von den Gemeindegliedern und Freunden, die am Internet sind, die e-mail-Adressen. Von den fünf Briefen, die im Jahr geschickt werden, werden lediglich zwei per e-mail versandt, da die anderen drei immer mit zusätzlichen Einlagen versehen sind. Ihre e-mail-Adressen können Sie uns mitteilen über pastor@stmarkschurch.ca


Urlaub
Vom 11.5. bis zum 10.6. befinde ich mich im Urlaub. Die Vertretung im deutschen Gottesdienst hat dankenswerter Weise Pastor Johannes Rattel übernommen. Mit allen anderen Anliegen und Fragen wenden Sie sich bitte an Vikarin Gerber (604-299-8434).

Frauenkreis
Am 6.April - 19:30 Uhr sind alle herzlich eingeladen. Freda und Ted Mellenthin werden einen Lichtbildervortrag über ihre Kanutour auf dem Copper Mine River im Hohen Norden Kanadas, die sie im letzten Jahr unternommen haben, halten.

Garage Sale
Unser diesjähriger Garage Sale (Flohmarkt) findet am 24.April von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr statt. Dinge, die Sie zum Verkauf beisteuern möchten, können sonntags vor oder nach dem Gottesdienst im Alten Pfarrhaus abgegeben werden oder falls Sie lieber während der Woche kommen wollen, rufen Sie bitte vorher bei Frau Brigitte Tin an (604-873-5827).

Gottesdienste in der Osterwoche
Gründonnerstag, 8.April
19:00 Uhr Deutscher Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls

Karfreitag, 9.April
9:30 Uhr Deutscher Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls
11:00 Uhr Englischer Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls

Ostersonntag, 11.April
9:30 Uhr Deutscher Gottesdienst
11:00 Uhr Englischer Gottesdienst

Besondere Gottesdienste
18.April:
9:30 Uhr - Deutsch-englischer Gottesdienst zur Vorstellung der Konfirmanden

2.Mai:
9:30 Uhr - Deutsch-englischer Konfirmationsgottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls

9.Mai:
9:30 Uhr - Gottesdienst mit viel Musik zum Sonntag Kantate und zum Muttertag

30.Mai:
9:30 Uhr - Deutscher Pfingstgottesdienst
11:00 Uhr - Englischer Pfingstgottesdienst





St. Mark’s Evangelical Lutheran Church

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-299-8434



April/May/June 2004


"Several of the disciples were there -- Simon Peter, Thomas the Twin, Nathanael from Cana in Galilee, James and John the sons of Zebedee, and two other disciples. So they went out in the boat, but they caught nothing all night."
John 21: 2 & 3b


Dear Friends,

These men, the disciples of Jesus are very interesting characters. From Nathanael we hear Jesus saying, "Behold an Israelite in whom is nothing false." It was Nathanael who said of Jesus, "Can anything good come out of Nazareth?" And later he declares, "Rabbi, you are the Son of God; you are the King of Israel." The sons of Zebedee whose name means "Jehovah is a gift" sneak up and try for a special place in heaven. Later they promise total commitment to Jesus being able to drink the cup that he will drink. It is true, these sons will do just that: James dies a martyr's death and his brother John is exiled to the island of Patmos. Do we slowly get the picture? These were just ordinary men and when Jesus stepped into their lives something extraordinary happened to them. Thomas the Twin was a doubter asking Jesus, "How do we know the way you are going?" Jesus declares, "I am the way, and the truth and the life, no one comes to the father, but through me." But than, Thomas even doubts the resurrection of Jesus and later is challenged by the risen Lord. Thomas can only answer, "My Lord and My God!"
Each believer goes through their own different experiences with Jesus. Peter is the one who really has his ups and downs. He confesses the Lord's deity and immediately afterwards is rebuked by Jesus. He asks about forgiveness and is told to forgive 7 times 70. He dares to walk on water only to sink and be saved by Jesus. Peter declares he will always stand by Jesus and shortly afterwards denies him three times. What happened to Peter happens to all disciples of Jesus down through the ages. There is one description of the disciples that is quite revealing of them before and after the resurrection: The Disciples are "cowardly, now courageous; impulsive, now humble; ignorant, now enlightened; deeply inquisitive, now submissive; boastful of self, now boastful of Christ; timid and afraid, now fearless".

Now there are two other disciples in the boat and I would like to think that they could represent us! We can identify with the different personalities of these disciples. They know that Jesus has risen from the grave and they decide to do the thing they know best: Go Fishing!! Jesus appears to them and they do not recognize him as they are spiritually blind. They have had a fruitless night of fishing. But obeying the direction of Jesus they pull in an enormous catch of fish. Peter recognizes Jesus and swims ashore. Jesus provides a breakfast serving them bread and fish. It would be good to look for presence of the Risen Savior in our lives. At his word, we can obey and experience his provision for our well being. This Easter we are challenged to go out and share the Good News of his wonderful resurrection into the world around us. Remember that "seeing is believing." But Faith says, "believing is seeing!" May we daily learn from him as his trusted disciples. I hope that this blessed time of Easter will be full of the revelation of the presence of the Risen Savior providing for you every day of your lives.

In His love,

Carole Gerber




Announcements

Youth Calendar

April 7
Broadway Station Outreach - 6:30 Prep Work time 7:30 Time for Prayer, Devo and later Recap time.

April 9
Good Friday English Service with Holy Communion - No Confirmation or Youth Group

April16
"30 Hour Famine" with Easter Celebration

April 23
VERTICAL REALITY Concert

April 30
Time Out at the Wave Pool

May 7
Broadway Station (see above for details)

May 14
"Have a Blast" Scavenger Hunt testing your knowledge of Bible Characters - Great Prizes

May 21
Wheel Night at Stanley Park with Devo at the Water Park

May 28
Game Night at Clark Park - Devo following

June 4
Last Broadway Station Outreach before Summer Vacation. Don't Miss It!

June 11
NEW CLOTHES - Transformation of the Outside and Inside!!

June18
LASER TAG COMPETITION

June 25
To Close up for Summer Vacation - a Soccer Baseball - Show Down!


Bake Sales - April 25, May 30 and June 27

Remember to sign up for our favorite - THETIS ISLAND RETREAT August 22 to 27 (Look for INFO Flyers in the Foyer)

Palm Sunday Evening Service at First Christian Reformed with Alan Shore from Chosen People Ministeries - East Van Ministerial

Easter Celebrations (April 11) - Sunrise Service at Trout Lake at 7:30am, Easter Breakfast at Grandview Calvary Baptist Church at 8:30am. Easter English Service at St.Mark's Church at 11:00am (for more information call Carole)

Garage Sale - April 24, 9am - 2pm

Presentation of the confirmands - April 18

Confirmation on May 2 (ask Carole for Prep info)

Young Adult Bible Study is wrapping up our study of "Boundaries" on every second and fourth Wednesday of the month.

English Bible Study meets on every third Tuesday of the month. - Workshop on 1. Corinthians 13.

Freudenquell meets on every third Monday - inspirational profiles of people who have changed the world.
THETIS ISLAND RETREAT - June 18 to 25 (INFO Flyers soon to be in the Foyer - call Carole for Reservations)

Prayer Group meets on every fourth Tuesday of the month. Prayer requests can be given to Carole.


A REJOICING CHRISTIAN IS ONE OF GOD'S BEST ADVERTISEMENTS!