NEWSLETTER - FEBRUARY/MARCH 2005


Evangelisch-Lutherische St. Markusgemeinde

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427



Februar / März 2005


Liebe Gemeinde, liebe Freunde,

Was ist das? Jeder besitzt es. Jeder hat viel davon. Manche sehr viel. Und doch denken alle es ist zu wenig davon da. Gemeint ist: Zeit! Ein wertvolles und unbezahlbares Gut, das überlegt verwandt werden möchte. Wofür investieren wir sie? Die Minuten ticken...

Die durchschnittliche Person
lebt 77 Jahre, 670 000 Stunden, 40 000 000 Minuten.

Die durchschnittliche Person
telefoniert 40 Minuten pro Tag.
Das sind 20 Stunden im Monat, 10 Tage im Jahr, zwei Jahre eines Lebens.

Die durchschnittliche Person
verbringt eine Stunde pro Tag im Bad.
Das sind 30 Stunden im Monat, 15 Tage im Jahr, drei Jahre eines Lebens.

Die durchschnittliche Person
verbringt 26 Minuten pro Tag damit, sich anzuziehen.
Das sind 13 Stunden im Monat, sieben Tage im Jahr, ein Jahr eines Lebens.

Die durchschnittliche Person
schaut drei Stunden am Tag fern.
Das sind 90 Stunden im Monat, 45 Tage im Jahr, neun Jahre eines Lebens.

Der durchschnittliche Christ
verbringt weniger als zehn Minuten am Tag mit dem Gott des Universums,
dem wahrsten Freund,
dem Retter der Welt,
dem Schöpfer der Zeit.
Das sind weniger
als sechs Stunden im Monat, drei Tage im Jahr, sieben Monate eines Lebens.

"Herr meiner Stunden und meiner Jahre,
ich bitte dich um Sorgfalt,
dass ich meine Zeit nicht töte,
nicht vertreibe, nicht verderbe.
Jede Stunde ist ein Streifen Land.
Ich möchte ihn aufreißen mit dem Pflug,
ich möchte Liebe hineinwerfen,
Gedanken und Gespräche, damit Frucht wächst.
Segne du meinen Tag." Jörg Zink


Eine gesegnete Passionszeit wünscht Ihnen
Ihr Pastor Hardo Ermisch




Bekanntmachungen

Freud und Leid
Aus diesem Leben abberufen wurde Herr Wilfried Kopplin. Wir bitten den Herrn, den Verstorbenen in Gnaden anzunehmen und die trauernde Familie mit dem Mantel seines Trostes zu umhüllen.

Jahreshauptversammlung - neue Uhrzeit
Unsere Jahreshauptversammlung findet am 27.Februar nach einem gemeinsamen Gottesdienst und dem Kuchenverkauf etwa um 11:00 Uhr im Erdgeschoss der Kiche statt. Auf der Tagesordnung steht u.a. die Diskussion der Jahresberichte des Pastors, der Vikarin und der verschiedenen Gruppen unserer Gemeinde, sowie die Verabschiedung des Budgets 2005. Außerdem sind zwei Mitglieder für den Kirchenvorstand zu wählen. Diejenigen, die Berichte schreiben werden gebeten, diese bis zum 9.Februar abzugeben. Im Gottesdienst um 9:30 Uhr haben wir zwei Leute von der Magdalene Recovery Society zu Gast.

LUMS
Am 12.Februar wird unsere Gemeinde wieder ein Essen für die Menschen in Downtown East Side bereiten. Dazu brauchen wir ca. 30 Leute, die für jeweils 12 Personen ein Gulasch kochen. Ebenso benötigen wir wieder Helfer, die an Ort und Stelle mithelfen. Bitte tragen Sie sich in die Listen ein, die am Eingang der Kirche ausliegen.
Wir erbitten auch wieder Kleiderspenden, die wir nach Downtown mitnehmen können. Gefragt sind besonders warme Sachen und Socken. Da wir auch immer Plätzchen nach dem Essen verteilen, würden wir uns besonders über selbst gebackene aber auch gekaufte Plätzchen und Kekse freuen. Wer Fragen hat, kann unsere LUMS-Beauftragte Frau Gerda Neuberg (604-888-4245) anrufen.

Besondere Gäste im März
Am Dienstag, dem 1.März um 19:30 Uhr kommt Frau Dr. Heidi Schwandt-Boden, die Frau des jetzigen Generalkonsuls, um im Frauenkreis zu sprechen. Sie wird uns einen Film zeigen und dazu erzählen, wie in einem Akt der Versöhnung nach dem Krieg mehrere hundert deutsche Kinder zu einem Genesungsaufenthalt in Irland aufgenommen wurden. Frau Dr. Schwandt-Boden hat dazu eine ganz persönliche Beziehung, da ihre Mutter beteiligt war.
Ein interessanter Abend, zu dem der Frauenkreis alle Gemeindeglieder einlädt.

Am Donnerstag, dem 10.März um 19:30 Uhr wird Herr Dr. Dirk Wiedbrauck unser Gast sein. Er spricht zu dem Thema "Was kann die biologische Medizin?" Dr. Wiedbrauck hat in Deutschland für ca. 15 Jahre als praktischer Arzt gearbeitet und ist jetzt spezialisiert in Holistic Medical Consulting. Unter anderem hat er sich intensiv mit alternativen Behandlungsmethoden, u.a. auch bei Krebserkrankungen, im Vergleich zur konventionellen Medizin beschäftigt. Diese und seine Erfahrungen im Bereich der Schulmedizin machen ihn zu einem interessanten Gesprächspartner, gerade auch da, wo es um vernünftige Vorsorge geht.
Zu diesem Vortrag mit anschließendem Gespräch ist jeder, auch ihre Freunde und Verwandten, herzlich eingeladen.


Passions- und Osterzeit
Gründonnerstag, 24.März - 19:00 Uhr Deutscher Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls

Karfreitag, 25.März -
9:30 Uhr Deutscher Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls
11:00 Uhr Englischer Gottesdienst mit Feier des Heiligen Abendmahls

Ostersonntag, 27.März -
9:30 Uhr Deutscher Gottesdienst
11:00 Uhr Englischer Gottesdienst

Männerfrühstück
Die Männer treffen sich am 19.Februar und am 19.März jeweils um 7:00 Uhr im A.B.C. Country Restaurant an 6500 Hastings Street in Burnaby.




St. Mark’s Evangelical Lutheran Church

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-299-8434



February / March 2005


Jesus said, "You seem to be in a deep discussion about something.  What are you so concerned about?"  Luke 24:17
 
Dear Friends,

Two broken hearted disciples are walking from Jerusalem to their home Emmaus.  Jesus their leader, teacher, and friend was someone whom they could completely trust with their whole lives.  Jesus had been so triumphant in his glorious entry into Jerusalem.  Now just one week later, he had been cruelly judged, tortured and crucified.  Now only broken dreams, lost hopes and disappointment remained.  We are on the road of the season of Lent which leads up to Good Friday and than finds a new beginning on Easter morning. We should travel thoughtfully down this symbolic road between Jerusalem and Emmaus.  On this road we can experience many different things. There will be dangerous, painful, and scary times but there will also be good and beautiful things that happen on this road.  We are never alone!  The two broken hearted disciples are clearly men of Good Friday.  Unnoticed Jesus comes alongside them and than after some discussion he can only remark, "You are such foolish people!"  Jesus opens up the scriptures for them and carefully reveals to them the reasons for his suffering death and resurrection.  Slowly but surely they become men of Easter Sunday.  These disciples were grieving the loss of their treasured leader, teacher and friend. Grief paralyzes, closes their eyes and mind to any recognition of help.
   
Every therapist knows how important it is to bring out the deep hurt so that real healing can take place. Jesus comes to these two sad disciples letting them reveal their hurt and pain. When we are in deep need Jesus comes up alongside us. Revealing our deepest doubts, pain and grievances to him will change us.  The situation may not always change but His gift of peace is possible in any situation.  Hopefully we recognize him on our road of life.  One middle aged Christian lady came to a place where the road divided and there was the question.  Which way will I go?  Later she wrote in her journal,  "I'm sinking Lord.  Encourage me, please!  Discouragement has begun to grow like dandelions in my soul.  Resentment's roots reach deep beneath my Sunday smile. The worship makes me wonder if I really do belong.  My servant's heart is empty.  My tears fall and I long to know real joy.  Would you travel with me?  Would you pull the weeds and fertilize my soul with a renewed sense of travelling the road with you at my side?" 
   
There are many travelling on the road without any hope. Jesus wants us to recognize and express our deepest thoughts and doubts bringing them straight to him. Jesus comes on our road to Emmaus and with hearts burning we can be changed from "Good Friday Christians" to "Easter Christians". Jesus reveals himself in the words of the Bible but we miss out simply because we do not open up our Bibles.  In prayer we can open up and bring him our mixed emotions, frustrations, grievances and unbelief.  But we simply miss out on his comfort and guidance because we do not pray.  Jesus is waiting to be discovered as he walks unidentified with us in our daily lives. He wants us to be strong in our faith experiencing the powerful miracle of his resurrection power for our lives.  The truth is that there is hope of life rising out of death itself.  May we all on our roads of life experience the wonder of being Easter People!  Recognizing Him and greeting each other with the marvellous miracle of these words on Easter Sunday.  "The Lord has risen!"  "Yes, indeed, the Lord has risen!"  I wish you a blessed journey through this season of Lent and at the arrival of Easter a wonderful celebration. 

In His love,
Carole Gerber




Announcements

Youth Calendar

February 4         
Broadway Skytrain Outreach with devo time and prayer.
 
February 11              
Valentine's Night with prizes, fun and hidden meaning!
 
February 18              
Swimming at Eileen Daily Pool.
 
February 25             
Games night with time for sharing, caring and prayer.
 
February 27 
Bake Sale
  
March 4-6           
APEX SKI RETREAT  (Info flyers in foyer).
 
March 11            
Surprise night with René!
 
March 18           
Laser tag night in Richmond.
 
March 20             
Bake Sale on Palm Sunday

March 25
Good Friday Services - No Confi Class or Youth Group.

February 12th - Lutheran Urban Missions Meal - You can sign up on the lists in the foyer.
    
February 27th - Combined Service with Bake Sale  - Afterwards (at about 11:00 a.m.) the important Annual Meeting of our church.

March 27th - Easter Sunrise Service at Trout Lake - Easter Breakfast following - (call Carole for details)
Easter Services at St. Mark's - 9:30 (German) and 11:00 am (English)

Every first Sunday of the month is the fellowship of Holy Communion and pot luck lunch following the service.    
                
Young Adult Bible Study on February 9 (Ash Wednesday), and Feb. 24.  Than on March 2 and 16.  Strengthening our Spirituality!
 
English Bible Study on February 15 and March 15.  The power of prayer!
 
Prayer Group meets on February 22 and March 22.  Call Carole with your prayer requests!
 
Freudenquell meets on February 21 and March 21.  The Lenten journey and the miracle of Easter!
 

A Hearty Laugh and a Sunny Smile combine to produce the cheapest and best medicine known anywhere in the World