NEWSLETTER - OCTOBER - NOVEMBER 2016


Evangelisch-Lutherische St. Markusgemeinde

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427


Oktober/November 2016

Liebe Gemeinde, liebe Freunde,

Immer wieder werde ich gefragt, wann denn nun „unsere“ syrisch-armenische Flüchtlingsfamilie kommt, deren Übersiedlung nach Kanada Ihre großzügigen Spenden möglich machen. Leider wird es noch einige Monate daueren, denn die kanadische Regierung bearbeitet nach der schnellen und unkomplizierten Hilfe um die Jahreswende jetzt sehr viel langsamer die einzelnen Akten. Der nachfolgende Brief, den wir von der Sisrian Familie erhalten haben, gibt Ihnen einen aktuellen Eindruck über die komplizierte Lage, in der sich die Sisrians momentan befinden. Bitte schließen Sie diese Familie, bestehend aus Chiraz Sisrian (40 Jahre), seiner Frau Lala Kazanjian (32 Jahre), der Tochter Lar (8 Jahre), dem Sohn Vatche (3 Jahre) und der Mutter von Herrn Sisrian, in Ihre Gebete ein. Das Gebet ist ein guter Weg, dieser Familie schon jetzt nahe zu sein.

„Wir möchten uns ganz herzlich bei der St.Markusgemeinde und allen Menschen bedanken, die uns helfen wollen, den schrecklichen Umständen hier zu entfliehen, um ein neues Leben in Sicherheit zu beginnen.

Es war sehr schwer für uns unsere Heimatstadt [Aleppo] zu verlassen, in der wir seit unserer Kindheit gelebt haben. Wir erlebten dort glückliche Zeiten und haben viele gute Erinnerungen, die für immer in unserem Gedächtnis bleiben werden. Andererseits sind wir aber bereit ein neues Leben mit neuen Herausforderungen anzufangen, weil Aleppo während der letzten fünf Jahre zu einer unbewohnbaren Stadt geworden ist.

Die lebensbedrohlichen Umstände denen Armenier und Christen in den letzten fünf Jahren ausgesetzt waren und sind, erinnern stark an den Völkermord, den die Armenier vor einem Jahrhundert erlebt haben. Menschen, die bisher überlebten und nicht durch Granaten und Raketen getötet wurden, werden eines Tages auch sterben, weil sie alles verloren haben, Arbeitsmöglichkeit, Besitz und geliebte Menschen.

Trauriger Weise ist mein Vater Vajeh einer von ihnen. Er ist am 23.August 2016 gestorben. Als wir schon im Libabon waren, wurde ein Tumor in seinem linken Lungenflügel entdeckt. Weil wir die hohen Kosten für seine Behandlung im Libanon nicht aufbringen konnten, mussten wir nach Lattakia, einem einigermaßen sicheren Ort in Syrien, zurückkehren, um ihn behandeln zu lassen. Nach vielen Untersuchungen und medizinischen Tests ist er nach weniger als zwei Monaten gestorben. Wir sind noch im Schock und können es immer noch nicht glauben, dass er nicht mehr da ist. Er war sehr froh über unserer Entscheidung nach Kanada zu gehen. Über die letzten fünf Jahre hin wurde er immer trauriger nachdem er seine Werkstatt [er war Schmied] in Bostan Albasha [durch Bombardierung] verloren hat. Obwohl er stets von Familienmitgliedern umgeben war, hat er immer an seine Werkstatt denken müssen.

Nachdem die moslemischen Extremisten und Terroristen die Vororte von Aleppo erreichten, hat er uns immer wieder gesagt, dass wir verpflichtet wären unsere Kinder beschützen und sie aus dem Kreislauf von Tod und Schmerz herausholen sollten. Von uns allen war er der erste, der seine Koffer für Vancouver gepackt hatte. Leider ist er nun an einem anderen Ort und wird nicht mit uns kommen. Er hat uns seine Träume hinterlassen und wir werden sie für ihn verwirklichen.

Ich hoffe, dass die Einwanderungsformalitäten uns nicht mehr zu lange im Libanon festhalten. Wir haben genug unter Unsicherheiten und den horrenden Lebenshaltungskosten hier gelitten. Ich hoffe, dass wir Sie in Kürze persönlich treffen und wir aktive Mitglieder und Mitbürger werden können.

Wir sind sehr dankbar für die Sponsorship durch Sie alle, für Ihre Zeit, die Sie der Vorbereitung unseres Kommens widmen, Ihre Gebete und dafür, dass Sie sich um unsere Angelegenheiten kümmern.

Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen und hoffentlich bald gute Nachrichten zu bekommen.

Ihre Familie Sisrian“


BEKANNTMACHUNGEN

Freud und Leid

Das Sakrament der Heiligen Taufe empfingen Elizabeth Schwab, Mathea Damberg und Johanna Steinberg. Möge der Herr den Lebensweg der Getauften segnen und Eltern, Paten und Großeltern Weisheit geben, ihnen im lebendigen Glauben an Jesus Christus Vorbild zu sein.

Es wurden getraut und haben den Segen des dreieinigen Gottes für ihre Ehe erhalten Herr Pascal Cuk & Frau Yuen Man Mak. Wir bitten den Herrn, den gemeinsamen Lebensweg des Paares zu segnen.

Aus diesem Leben abberufen wurden Frau Herta De Vranceanu, Herr Bernhard Giesbrecht, Frau Ingeborg von Maydell, Frau Marlies Luebkemann, Herr Helmut Binderberger und Frau Mary Olson. Wir bitten den Herrn, die Verstorbenen in Gnaden anzunehmen und ihre trauernden Angehörigen mit dem Mantel seines Trostes zu umhüllen.

Besondere Gottesdienste

Erntedankfest (9.Oktober) – deutscher Gottesdienst um 9:30 Uhr. Die Kirche wird am Freitag, dem 7.Oktober geschmückt. Wer etwas zum Schmuck der Kirche beitragen möchte, kann seine Gaben bis zum Donnerstagabend im Pfarrhaus abgeben.

Am 23.Oktober begeht unsere Gemeinde den 55.Jahrestag ihres Bestehens. Um 9:30 Uhr feiern wir einen deutsch-englischen Dankgottesdienst. Danach gibt es ein Essen im Erdgeschoss der Kirche für $ 15.00 pro Person (Kinder 12 Jahre alt und jünger bekommen ihr Essen umsonst).

Am 30.Oktober um 9:30 Uhr – deutscher Gottesdienst zum Reformationsgedenken.

Am Sonntag, dem 6.November stellen Sie bitte Ihre Uhren um eine Stunde zurück, damit Sie nicht zu früh zum Gottesdienst kommen.

Am Ewigkeitssonntag (20.November) gedenken wir im deutschen Gottesdienst um 9:30 Uhr der Verstorbenen des vergangenen Kirchenjahres und feiern das Heilige Abendmahl.

Am 27.November feiern wir den 1.Advent und damit den Beginn des neuen Kirchenjahres.

Adventskranzbinden

Das Kränzebinden findet statt am Dienstag, dem 22.November + Mittwoch, dem 23. November - Beginn 10:00 Uhr.

Zum Binden der Kränze benötigen wir viel Tannengrün. Sollten Sie Zweige haben, die für diesen Zweck geeignet sind, rufen Sie uns bitte rechtzeitig an (Pfarramt: 604-874-8427).

Weihnachtsbasar

26.November - im Erdgeschoss der Kirche von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr

Für den Basar benötigen wir folgendes: gebrauchte und neue Weihnachtsdekorationen, weihnachtliche Handarbeiten, jeder Art Gebackenes, Kartoffelsalat, Nudelsalat, Sauerkraut. Alles Essbare kann am Basartag von 9:00 Uhr an in das Erdgeschoss der Kirche gebracht werden. Ausserdem brauchen wir dringend Hilfe beim Aufbauen am 25.November und beim Aufräumen am 26.November nach dem Basar. Bitte tragen Sie sich Anfang November in die am Ausgang liegenden Listen ein.

Frauenkreis

Die Frauen treffen sich am 4.Oktober um 14:00 Uhr zum Lavendel-Tee Nachmittag und am 1.November um 14:00 Uhr, um den Weihnachtsbasar vorzubereiten.

Männerfrühstück

Die Männer treffen sich am 15.Oktober und am 19.November jeweils um 7:00 Uhr im Erdgeschoss der Kirche.



St. Mark’s Evangelical Lutheran Church

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427


October/November 2016

I want to do what is right, but I can’t. I want to do what is good, but I don’t. I don’t want to do what is wrong, but I do it anyway.”

Romans 7:18b.19

Dear Friends,

In my family there is a saying “Well meant is not well done”. When I read the words of Paul, I was reminded of this saying. Yet – I was also reminded of the many times when I wanted to do good, when I wanted to be helpful and yet, I completely failed. Instead for responding with kind words, I got angry and annoyed. Instead of saying words of healing I spoke words that hurt. Instead of doing what would be considered right and kind, I did things that appalled others. I am sure all of you know similar situations, situations where we did not speak and did not act in the way we would like to, in the way we should. Paul says: it is the sinful nature working in me. He means: it is that part of us, which is always tempted to turn away from God and act against the commandments of love, he has given us. It is something to work on, something to keep in check and maybe even overcome.

One could think it is a hopeless situation, but Paul teaches us, it is not. In chapter 12 of the Letter to the Romans he writes: “Don’t let evil conquer you, but conquer evil by doing good.”

This new way of doing good is a fruit that comes out of my relationship with Christ in which he helps me to grow. A relationship that will give me the strength, the wisdom and the self-consciousness, to re-configure my life. It starts with submerging myself into the grace and love Christ offers me. I can do that by reading and meditating the gospels and the words of Jesus. I can do that by reading Christian literature, that widens my understanding of scripture, I can do it by coming to the services at the church and by meeting with others in prayer and scripture reading. Once I grasp what it truly means to be loved by God, that his love and grace are totally personal and for me, I believe it will change me. It will allow me to look at the mistakes of the past and the present honestly and learn from them. Grow from them and develop new skills and attitudes towards the world and the people around me. I will start to work towards filling my environment with healthy relationships, peace and love. This is nothing that happens in a day or a week. It is a process, it needs practice, it will bring setbacks but ultimately will help me grow into a person who becomes sensitive and aware of the surroundings, of God’s nudging silent voice in everyday life, for own shortcomings and hopefully grows patience and understanding for others.

For me it also means: I know that God will forgive my failures and shortcomings when I entrust them to him. The knowledge of his forgiveness can make me strong to ask those for forgiveness I have hurt and hopefully be able to forgive those, who have hurt me. God’s love and grace are gifts to us – gifts filled with riches how our lives can grow strong and healthy. I wish you to discover this “health food” for your life.

In His Love,
Pastor Kristina Breit


ANNOUNCEMENTS

First Sunday of the month is special! We have fellowship in the English Communion Service and in our Potluck Lunch afterwards. Join US!!

German Sunday School for children between 1 and 4 years is offered during every German Service – Sunday School in German for older kids is offered every third Sunday of the month.

The Christmas presentation of the Sunday School will be on December 11th. If your child or grandchild would like to participate or would like to add a musical contribution, please contact Kecia Boecking (604-988-1356).

55th Church anniversary

On October 23rd we will have a combined service at 9:30am to celebrate the 55th anniversary of our church. We invite to a luncheon after the service. We ask for a contribution of $ 15 per person (children 12 years and under are free) for the lunch to cover the costs.

On November 26th we will have our Annual Bazaar.
The binding of the advents wreath will happen on November 22nd and 23rd. Please come and help!

If you want to pre-order advents wreath or volunteer at the Bazaar or in the preparation of the Bazaar please contact Pastor Breit (604-435-5950) or Carole Gerber (604-299-8434).
Donations of Christmas decoration are welcome as well.

Bake Sale

Bake Sale is on October 30th and November 27th.

GROUP MEETINGS

O peration Christmas Child

As every year we would like to invite you to participate in the “Operation Christmas Child”. Last year we were able to send off 37 shoe boxes with Christmas Gifts for children in need.

To participate you simply decide the gender (boy/girl), and the age (2-4/5-9/10-14 years) of the child you would like to receive your gift. Then take a regular size shoebox and fill it with items that this child would enjoy. You can slowly collect items or fill the box shortly before the drop-off date. For more information, check: www.samaritanspurse.ca/operation-christmas-child or contact Pastor Breit.

Drop off date this year: November 14th – 17th at the Sunday School House.
Alternatively you can sponsor a box that has been supplied by the Sunday School. We have at least 25 boxes that need to find sponsors. Each box “costs” 7$ to cover transportation and overhead costs. Money can be dropped off with Brigitte Tin or Pastor Breit. Please put the money in an envelope with your name and address.

On October 4th at 2pm the Frauenkreis will have a Lavender Tea. All Women are invited to join us on that afternoon. The Ladies Group also meets on November 1st to prepare for our Bazaar.

Women’s Bible Study meets on October 12th and November 9th. If you are interested to join in please contact Kecia Boecking (604-988-1356).

English Bible Study meets on October 18th and November 15th – we will look into different topics of Christian beliefs.

Men’s Bible Study meets on every fourth Wednesday of the month – October 26th and November 30th. Please contact René Boecking (604-988-1356) for more information.

Freudenquell Ladies meet on October 17th and November 21st.

The Young Family Group meet on October 1st and November 5th.