NEWSLETTER - SEPTEMBER/OCTOBER 2010


Evangelisch-Lutherische St. Markusgemeinde

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-874-8427


September/Oktober 2010

„Daran wird jedermann erkennen, dass ihr meine Jünger seid, so ihr Liebe untereinander habt.“
Johannes 13,35

Liebe Gemeinde, liebe Freunde,

Wie steht es bei uns mit der „Liebe untereinander“? Der bekannte Psychologe Erich Fromm wundert sich in seinem Buch „Die Kunst des Liebens“ darüber, wie gedankenlos und oberflächlich wir mit der Liebe umgehen. Für alle möglichen Dinge haben wir Lehrbücher und Gebrauchsanweisungen, und wir sehen auch ein, dass das nötig ist. Aber mit dem Verhältnis von Mensch zu Mensch verfahren wir so, als käme alles von selbst. Wir lauschen auf Gefühle und wenn sie weg sind registrieren wir, dass die Liebe erloschen ist und reagieren oft nach dem Motto: das war’s dann also. Aber von Jesus und Paulus lernen wir, dass die Liebe mehr ist als nur ein Gefühl. Liebe bedeutet, mit einem anderen Menschen zu leben und glücklich zu sein. Liebe bedeutet aber auch, leiden zu können. Liebe bedeutet Solidarität, Partnerschaft, Lebensgemeinschaft und Verantwortung. Das alles funktioniert nicht einfach so, es muss gelernt sein. Am besten zuhause, denn unsere Kinder werden so lieben, wie sie es zuhause gelernt haben, wie sie es bei ihren Eltern erlebt haben. Sie sehen, wie die Eltern mit den Großeltern umgehen usw. Es gibt nichts wichtigeres zu lernen als das Lieben. Leider begreift so mancher das zu spät.

Liebe macht uns Menschen gemeinschaftsfähig. Wir wissen, dass es daran oft mangelt, zum Beispiel in unseren Familien. Wir sind nicht böswillig, wir wollen keinen dauerhaften Streit zwischen Sohn und Tochter, zwischen Eltern und Kindern oder zwischen Eheleuten. Aber oft sind wir hilflos, verstehen einander nicht und werden dabei einsamer. Das gleiche gilt häufig an der Arbeit, in der Schule oder in der Kirchgemeinde.

Woran liegt das?
Dass es oft untereinander nicht klappt, ist kein Naturgesetz, kein dunkles Schicksal, mit dem wir uns abfinden müssen. Wir müssen und können vielmehr lernen, mit dem anderen umzugehen. Wir müssen üben mit dem anderen zu leben.

Wie macht man das?
Ich finde die Bemerkungen des Paulus im 1.Korintherbrief 13,4-7 sehr hilfreich. Seine Tipps zum Thema Liebe sind praktisch und gut. Hinzu kommt: Wir müssen den anderen, wer immer das ist, kennenlernen. Das ist nicht so selbstverständlich, wie es klingt, nicht einmal in der Ehe, schon gar nicht unter Nachbarn und Kollegen, auch nicht in der Kirchgemeinde. Warum reagiert die andere Person in einer bestimmten Situation gerade so? Was für Saiten werden in ihr angeschlagen bei einem bestimmten Wort, einem Gespräch? Was hat sie für heimliche Nöte, Ängste und Sorgen? Wo sucht sie Hilfe, braucht Verständnis, Solidarität?
Grundsätzlich bleibt zu sagen, dass, wer in Liebe dem anderen gegenüber tritt, wird das nicht nur mit dem Inhalt der Worte zeigen, sondern es auch in Ton oder Unterton, in Gesten und Blicken den anderen spüren lassen. Das ist der Weg zur Mitmenschlichkeit den Jesus uns an’s Herz legt. Es gibt keinen besseren.

Ihr Pastor
Hardo Ermisch


Bekanntmachungen

Freud und Leid
Das Sakrament der Heiligen Taufe empfingen Thomas Rupert Hutchinson und Larisa Olga Treptow. Möge der Herr den Lebensweg der Kinder segnen und Eltern, Paten und Großeltern Weisheit geben, ihnen im lebendigen Glauben an Jesus Christus Vorbild zu sein.
Es wurden getraut und haben den Segen des dreieinigen Gottes für ihre Ehe erhalten Herr Jan Christoph Obermeier & Frau Jenny Niemeyer, Herr Ryan Povey & Frau Chi Wen Kung, Herr Conrad Fuchs & Frau Christine Arlt. Wir bitten den Herrn, den gemeinsamen Lebensweg der Paare zu segnen.
           
Jahresurlaub Pastor Ermisch
Vom 8.September bis zum 7.Oktober wird Pastor Ermisch im Urlaub sein. Die Vertretung obliegt Pastorin Kristina Breit (Telefon: 604-435-5950).

Fitness & Prayer
Nach der Sommerpause treffen wir uns wieder am 1.September um 10:30 Uhr. Auch waehrend Pastor Ermischs Urlaub läuft das Programm weiter.

Literaturkreis
Am 28.September um 19:30 Uhr kommt der Literaturkreis zusammen. Unter Leitung von Dr. Hans Schuetze wird das Buch „Beim Häuten der Zwiebel“ von Günter Grass besprochen.

!Neu!  „Gott und die Welt – Glaube im Alltag“
Unter diesem Thema wird Pastor Ermisch im Laufe des Jahres zu verschiedenen Gesprächsreihen einladen. Anschließend besteht die Möglichkeit zum Lunch zusammenzubleiben. Jeder, der bleiben möchte, wird gebeten, sich sein Sandwich (oder anderes) selber mitzubringen. Getränke werden breitgestellt.
Die erste Themenreihe steht unter der Überschrift: „Vom Glück des Menschen“:

Mittwoch, 27.Oktober – 10:30 Uhr „Freude an Anfängen“ (Eine altersunabhängige Erfahrung)
Donnerstag, 28.Oktober – 10:30 Uhr „Glück und Glas – wie leicht bricht das?“
Freitag, 29.Oktober – 10:30 Uhr „Sorget nicht – Gibt es das?“

Gegen 12:30 Uhr werden wir diese Vormittage beschließen.
Diese Veranstaltungen werden an Stelle der Bibelstunde in der Kirche und des Bibelkreises Freiberg angeboten. Wir hoffen damit, dem mehrfach geäußerten Wunsch nach einem zentralen und die Gemeinschaft betonenden Glaubensgesprächskreis nachzukommen. Geplant ist, viermal jährlich solche Glaubensvertiefungstage anzubieten.

Besondere Gottesdienste im Oktober
Der Gottesdienst zum Erntedankfest findet am 10.Oktober um 9:30 Uhr statt.
Die Kirche wird am Samstag Vormittag (9.Oktober) geschmückt.

Am 24.Oktober um 9:30 Uhr findet ein gemeinsamer Gottesdienst zum 49.Jahrestag der Gründung der Markusgemeinde statt, wozu wir herzlich einladen. Im Anschluss an den Gottesdienst ist ein fröhliches Beisammensein bei einem Potluck Lunch geplant. Um den Küchenfeen die Arbeit zu erleichtern, bitten wir um "kalte Speisen".

Gottesdienst zum Reformationsfest am 31.Oktober um 9:30 Uhr zum Thema: „Melanchthon – Wunderkind und Universalgelehrter – Reformator und Lehrer Deutschlands“ (zum 450. Todestag von Philipp Melanchthon).



St. Mark’s Evangelical Lutheran Church

Vancouver, B.C. 1573 East 18th Avenue V5N 2H4

Tel.: 604-299-8434


September/October 2010

“That everyone may eat and drink, and find satisfaction in all his toil- this is the gift of God."  Ecclesiastes  3:13      

Dear Friends,

The words from the book of Ecclesiastes are like a header for the time after the summer break –

 and I wrote this devotion after I returned from my short holidays in the Okanagan. Hopefully all of us enjoyed a time less busy than usual - time for the garden, to meet friends, to read and to listen to music, to do things we usually don’t have time to do.

A time out – a break that’s what we always need so that we gain new energy to fulfill our duties. Eating and drinking are an image of all the basic needs we have in our lives. In the Small Catechism Martin Luther includes house, home, field, cattle, goods, children, spouses, even a good government and good weather. Since our Sundays and the weekends have become busy too, we have to add times for a break.

Indeed it is a gift when we find satisfaction in our toil because then we will find time to rest and give up hunting for it. Satisfaction gives peace and peace has been a gift of God at all times.

The book of Ecclesiastes reminds us of two things: everything is meaningless – everything is just temporary and we can’t take it with us in the end. – And on the other hand: “There is a time for everything”. It reminds us: we can only keep the relaxation we hopefully get in our holidays by having times to rest in our every-day life. In a devotion I found the hint that we can’t really make up for relaxation we didn’t get during the week on our weekends or the holidays. There is a time for everything: a time to work and a time to rest – also in our everyday life - but both times are the times of God. – Luther emphasized that our professions are our call. Maybe the “profess” monks and nuns promise when they start their life in the monastery can be an idol for our lives: it is their profession to live there – working and praying and serving God in both.

For our lives it should be the “profess” to serve God with our daily work and with the times of rest – with the times of reading the bible and praying.

There will be satisfaction in the toil – and this will be God’s gift for us.

In His Love,
Pastor Kristina Breit
ANNOUNCEMENTS

September 10            
Broadway Sky train Station outreach – Meet at 6:30pm to prepare and have a time of prayer. CONFIRMATION CLASSES start at 5:00pm

September 17
Corn maze – Get lost in the labyrinth!
                    
September 24
“Ironman 2” –We welcome our guest Jeff Torres

October 1           
Broadway Sky train Station outreach – Prep and prayer time at 6:30pm

October 8   
Outreach different – Let’s be creative. Painting, crafting, framing pictures … – create wall decoration for the Alzheimers Station in the German Canadian Care Home – and learn more about life in a Care Home.

October 15 Laser Tag

October 22 Theme night: What’s your mission?
                                                                           
October 29 Quiz and game night

Sunday SchoolSeptember 26th – we will have a Combined Service to install and introduce the Sunday School teachers for the new Sunday School year. The service will be family and children orientated.
After the Service we will have the bake sale of the youth and the opportunity for parents and grandparents to meet the Sunday School teachers. – A special invitation to all families with children!

We offer Sunday School in English during the German and the English Service.
German Sunday School for children between 1 and 4 years is offered during every German Service – Sunday School for older kids is offered every third Sunday of the month.

The rehearsals for the Christmas play begin November 7th. If your child or grandchild would like to participate this year, please contact Kecia Boecking.

On September 10th starts the new confirmation class. We meet at 5pm in the Church Basement. All confirmands are invited to attend the Youth Bible Study and the Youth Group after the Confirmation Class.
On September 8th we will have an evening with the parents to answer questions and to get to know each other. We meet at 8pm in the church basement.

October 24th  is a combined service to celebrate the 49th anniversary of our church. There will be a potluck lunch after the service. To make it easier for the people in the kitchen please bring cold dishes.

English Bible Study meet on September 21st  and October 19th  – we will pick up the “really bad girls” of the bible.

Young Adult Bible Study meet on September 8th  and 22nd  and on October 6th  and 20th  we open up a new book. Look forward to the letters of James and Hebrews.

College and Career Bible Study meet on September 29th  and October 27th  - we continue to learn more about the Revelation

Freudenquell Ladies meet on September 20th  and October 18th – Let's look at the wonders of Summer and Fall and the gifts God gives us for our lives.

The Young Family Group meet on September 11th  and October 2nd – Continue the treasure hunt: lets discover the treasures God gives us for and in our lives.